Stefan Weiß (Filmeditor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stefan Weiß (* 1978) ist ein deutscher Filmeditor, Mitglied im Bundesverband Filmschnitt (bfs), Postproduktionsspezialist, Filmemacher und Regisseur.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reincarnation - Looking for a Sign
  • Body and Brain / Peter Radtke – Ein Leben in tausend Brüchen
  • Linie102
  • Das Bloghaus.tv
  • Jump! The Philipp Halsmann Story (Co-Editor)
  • Rosenstiehl
  • Mrs Smith (Kurzfilm)
  • Der letzte Tag (Kurzfilm)
  • Tiefenfahrt (Kurzfilm)
  • Love hurts (Kurzfilm)
  • Der rote Akkord (Kurzfilm)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sonderpreis „Bester Langfilm“ für „Rosenstiehl“ beim Festival der Nationen in Ebensee, Österreich 2006
  • Ebenseer Bären in Gold für „Rosenstiehl“ beim Festival der Nationen in Ebensee, Österreich 2006

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Weiß in der Internet Movie Database (englisch)

Stefan Weiß bei Crew United