Stefan von Perm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan von Perm
Stefan Permsky 11.jpg
Geboren 1340 oder 1345 (Weliki Ustjug)
Verstorben 1396 (Moskau)
Festtag 26. April

Stefan von Perm (auch Stephan von Perm; russisch Стефан Пермский, Stefan Permski; * 1340[1] oder 1345[2] in oder nahe Weliki Ustjug; † 26. April 1396 in Moskau, heiliggesprochen 1547) war seit 1383 Bischof von Klein-Perm. Er gilt als Apostel der Syrjänen (Komi). Um 1372 schuf er für die Übersetzung biblischer und liturgischer Texte die altpermische Schrift, das zweitälteste Alphabet einer uralischen Sprache (nach der altungarischen Schrift).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Janet Martin, Medieval Russia, 980–1584, (Cambridge, 1995), p. 225
  2. Hl. Stephan, Bischof von Perm. Russisch-Orthodoxe Kirche des Moskauer Patriarchats in Leipzig, abgerufen am 19. Oktober 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stephen of Perm – Sammlung von Bildern