Steinheim (Rosport)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Steinheim (Sauer))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Koordinaten: 49° 49′ 12″ N, 6° 28′ 30″ O
Steinheim (dt.)
Steenem (lux.)Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Deutschland/Wartung/Alternativname
Steinheim (frz.)Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Deutschland/Wartung/Alternativname
Höhe: 155 m
Einwohner: 667 (2. Jan. 2018)[1]
Postleitzahlen: 6586, 6587
Steinheim (Luxemburg)
Steinheim

Lage von Steinheim in Luxemburg

Steinheim

Steinheim

Steinheim (lux.: Steenem) ist ein Ortsteil der Gemeinde Rosport-Mompach im Großherzogtum Luxemburg.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steinheim liegt ganz im Norden der Gemeinde Rosport-Mompach am Ufer der Sauer und damit direkt an der Staatsgrenze zwischen Luxemburg und Deutschland. Nachbarorte sind auf deutscher Seite Minden und Edingen und auf luxemburgischer Seite Rosport. Durch den Ort verläuft die Nationalstraße 10.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steinheim ist eine uralte Siedlung, wahrscheinlich keltischen Ursprungs, auf Pfahlbauten in der Sauerniederung errichtet. Der Name Steinheim tauchte erstmals im Jahr 704 auf, als Irmina von Oeren Willibrord die Villa Steinheim (= Staneheim) an der Sauer schenkte. Somit gehörte Steinheim lange Zeit zur Echternacher Abtei.

Steinheim gehörte bis zum 31. Dezember 2017 zur Gemeinde Rosport und seit dem 1. Januar 2018 zur neuen Gemeinde Rosport-Mompach, die aus der Fusion der beiden Gemeinden Rosport und Mompach entstanden ist.

Kirche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort befindet sich die Kath. Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt (Steinheim), ein Bau des 18. Jahrhunderts.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nombre d'habitants. In: Internetseite der Gemeinde Rosport. Abgerufen am 1. Mai 2018.