Stockholm Nordic Vikings

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stockholm Nordic Vikings Flag of Sweden.svg
Stadt: Stockholm
Gegründet: 1994
Aufgelöst: 1995
Teamfarben: königsblau, weiß, gold
Cheftrainer: Mike Wyatt
Größte Erfolge
FLE-Champion 1994, 1995
Stadion
Name:

Olympiastadion

Adresse: Lidingövägen
Stockholm
Spielbelag: Naturrasen
Kapazität: 12.000
Datenstand
10. April 2009

Die Stockholm Nordic Vikings waren eine Football-Mannschaft, die 1994 und 1995 an der Football League of Europe (FLE) teilnahm.

Die Stockholm Nordic Vikings waren eine Art All-Star-Team aus Schweden. Das Team bestand aus dem Kern der schwedischen Football-Nationalmannschaft und einigen Verstärkungen, darunter Björn Nittmo, einem schwedischen Kicker mit NFL- und World-League-Erfahrung.[1]

In der Saison 1994 wurden die Nordic Vikings als Geheimfavorit gehandelt und diesem auch gerecht. Mit nur einer Niederlage bei neun Siegen in der Gruppenphase erreichten sie die Play-Offs. Dort schlugen sie im Halbfinale die Amsterdam Crusaders mit 34:21 und gewannen im Finale, vor 18.000 Zuschauern im Hamburger Volksparkstadion, gegen die Hamburg Blue Devils mit 43:35.[2][3]

In der Saison 1995 hatten die Nordic Vikings in der regulären Saison lediglich eine ausgeglichene Bilanz. Im Halbfinale setzten sie sich dann erneut gegen die Crusaders durch. Im Finale schlugen sie die Bergamo Lions, das Spitzenteam der regulären Saison, mit 14:0.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Huddle. Nr. 17. Huddle Verlag, Berlin 28. April 1994, S. 5 ff.
  2. Huddle 37/1994
  3. Jahresrückblick 1994 - Huddle.de
  4. FLE-Überblick