Stubaier Wildspitze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stubaier Wildspitze
Von Nordosten: In der Bildmitte die Stubaier Wildspitze, rechts der Östliche Daunkogel

Von Nordosten: In der Bildmitte die Stubaier Wildspitze, rechts der Östliche Daunkogel

Höhe 3341 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Stubaier Alpen
Dominanz 1,46 km → Windacher Daunkogel
Schartenhöhe 168 m ↓ [1]
Koordinaten 46° 59′ 0″ N, 11° 6′ 0″ OKoordinaten: 46° 59′ 0″ N, 11° 6′ 0″ O
Stubaier Wildspitze (Tirol)
Stubaier Wildspitze
Normalweg vom Stubaier Eisjoch im Süden über Blockwerk

Die Stubaier Wildspitze ist ein 3341 m ü. A.[2] hoher Berg in den Stubaier Alpen in Tirol. Nordöstlich des Gipfels liegen zwei Gletscher Schaufelferner und Daunkogelferner, die die Grundlage für das Skigebiet Stubaier Gletscher bilden. Die erste dokumentierte Besteigung durch einen Touristen gelang 1882 dem Rechtspraktikanten E. von Fuchs aus München, mit den Führen Michael Egger und Josef Pfurtscheller.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Stubaier Wildspitze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Clem Clements, Jonathan de Ferranti, Eberhard Jurgalski, Mark Trengove: The 3000 m SUMMITS of AUSTRIA – 242 peaks with at least 150 m of prominence, Oktober 2011, S. 12. Höhe der Bezugsscharte nach: Walter Klier: Alpenvereinsführer Stubaier Alpen, München 2006, RZ 3311. Lage der Scharte auf der Austrian Map online (Österreichische Karte 1:50.000).
  2. Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen Österreich: Stubaier Wildspitze auf der Austrian Map online (Österreichische Karte 1:50.000).