Studentendorf Adlershof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Studentendorf Adlershof

Das Studentendorf Adlershof ist ein im Oktober 2014 eingeweihtes Gebäudeensemble für Studenten in Berlin.

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Studentendorf Adlershof liegt im süd-östlichen Berliner Bezirk Treptow-Köpenick im Ortsteil Adlershof. Die Wohnanlage liegt in direkter Nachbarschaft vom Campus Adlershof der Humboldt-Universität mit ihren naturwissenschaftlichen Instituten und nahe dem Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Adlershof (WISTA). Es wurde am 21. Oktober 2014 eröffnet und ist Teil der Bestrebungen, das Wissenschafts- und Wirtschaftsgebiet nicht nur als Arbeits-, sondern auch als Wohnort zu etablieren.[1]

Auf dem rund 11.000 m² großen Grundstück bilden zehn Gebäude zusammen mit der vom Büro locodrom gestalteten Gartenanlage das Studentendorf Adlershof. In acht dreigeschossigen Gebäuden finden 288 Studierende in Wohnlandschaften Platz. In den Wohnlandschaften teilen sich jeweils zwischen 10 und 13 Bewohner eine Gemeinschaftsfläche mit Koch-, Ess- und Sitzbereich, um den sich die individuellen Zimmer der Bewohner mit eigenem Bad anordnen. In den beiden viergeschossigen Häusern entlang der Abram-Joffe-Straße ergänzen Einzel- und Doppelapartments das Angebot, sodass insgesamt 386 Studierende Platz haben.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studentendorf Adlershof, Blick in den „Denker-Erker“

Die Architektur des Studentendorfs Adlershof wird von den sogenannten „Denker-Erkern“ geprägt, die jeweils eine individuelle Wohneinheit kennzeichnen. Der „Denker-Erker“ ist zugleich Rückzugsort und Ausblick. Durch eine unterschiedliche Ausrichtung der Erker-Geometrie, durch die Anordnung der Fenster, durch den Vergrauungsanstrich der Holzverschalung und durch den farbigen Sonnenschutz wird die seriell gefertigte Fassade aufgelockert und verleiht jedem Gebäude Individualität.

Vorbild für das Wohn- und Architekturkonzept ist das in Deutschland einzigartige und denkmalgeschützte Studentendorf Schlachtensee im Berliner Südwesten. Das gilt insbesondere für die städtebauliche Figur als Studentendorf und für die gemeinschaftlich orientierten Wohnbauten.

Studentendorf Adlershof, Blick in einen Innenhof
Studentendorf Adlershof, Blick in einen Gemeinschaftsbereich

Ähnlich wie im Studentendorf Schlachtensee liegen die zentralen Gemeinschaftseinrichtungen an einem zentralen Dorfplatz, dem Herz der Wohnanlage. Hier liegen das Studentencafé mit Club, das Vermietungsbüro, eine Kita, ein Fitnessstudio, Fahrradräume und eine Poststelle mit Waschsalon.[2] Zwei weitere Innenhöfe runden das Landschaftskonzept ab. Die Innenhöfe sind Spiel- und Erlebnisräume für die Bewohner und sind so dimensioniert, dass eine hausübergreifende Kommunikation über die großflächig verglasten Wohnlandschaften möglich wird.

Verantwortlich für den Entwurf ist das Berliner Architekturbüro Die Zusammenarbeiter. Ausgangspunkt war eine im Oktober 2010 gewonnene und durch die Adlershof-Projekt GmbH ausgelobte Ausschreibung der Grundstücksfläche im Rahmen des Städtebauprojekts „Wohnen am Campus“.

Finanzierung und Bewirtschaftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finanzierungspartner für das Studentendorf Adlershof war die Schweizer Pensionskasse CoOpera Sammelstiftung PUK. Betrieben wird die Wohnanlage durch die im Studentendorf Schlachtensee aktive Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee eG.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufsätze in Architekturzeitschriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Studentendorf Adlershof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adlershof wird zur Studentenhochburg. In: berliner-zeitung.de, 20. Oktober 2014, abgerufen am 16. März 2015
  2. Studentendorf in Adlershof eröffnet. In: welt.de, 21. Oktober 2014, abgerufen am 27. April 2016

Koordinaten: 52° 25′ 59″ N, 13° 31′ 36″ O