Subantarktikskua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Subantarktikskua
Catharacta antarctica.png

Subantarktikskua (Stercorarius antarcticus)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Raubmöwen (Stercorariidae)
Gattung: Stercorarius
Art: Subantarktikskua
Wissenschaftlicher Name
Stercorarius antarcticus
(Lesson, 1831)
Eine Braune Skua auf King George Island, der südlichen Verbreitungsgrenze

Die Subantarktikskua (Stercorarius antarcticus, Syn.: Catharacta antarctica), auch als Braune Skua bezeichnet, ist eine Vogelart aus der Familie der Raubmöwen (Stercorariidae). Sie kommt mit drei Unterartenvor: Stercorarius antarcticus antarcticus, Stercorarius antarcticus hamiltoni und Stercorarius antarcticus lonnbergi.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gefieder der Subantarktikskua ist relativ dunkel. Bis auf die Umgebung der Augen und der Schwanzpartie sind alle Federn braun und besitzen kleine hellere Punkte. Die Federn um die Augen sowie die Schwanzfedern sind dunkelbraun bis schwarz gefärbt. Die im Flug sichtbaren Flügelinnenseiten haben einen gut sichtbaren weißen Fleck, der eine dreieckige Form hat.

Nahrung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Subantarktikskuas ernähren sich vor allem von Fischen, kleineren Meeresvögeln sowie von Pinguinküken. Ihr dunkelgrauer Schnabel besitzt einen sehr spitzen Haken.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Subantarktikskua brütet an der südlichen Spitze Feuerlands, Argentiniens, Neuseelands und auf einigen subantarktischen Inseln, wie den Falklandinseln. Lange ging man davon aus, dass diese Art lediglich auf den Falklandinseln brüten würde. 1978 wurden jedoch Brutvögel an der patagonischen Küste beschrieben. Auf den Falklandinseln ist der Subantarktikskua eine weit verbreitete Art, die tendenziell eher im Küstenbereich brütet.[1]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Harrison: Seabirds - an identification guide. A & C Black, London 1996, ISBN 0-7136-3510-X.
  • Barrie D. Heather, Hugh A. Robertson, Derek Onley: The field guide to the birds of New Zealand. Printing Press, 2000, ISBN 0-670-89370-6.
  • Robin Woods, Anne Woods: Atlas of Breeding Birds of the Falkland Islands. Anthony Nelson, Shorpshire 1997, ISBN 0-904614-60-3.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Woods & Woods, S. 120.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Subantarktikskua (Stercorarius antarcticus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien