Suleiman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Suleiman oder Süleyman ist ein männlicher Name in der arabischen (سليمان, DMG Sulaimān) und türkischen Sprache. Er ist (wahrscheinlich über das Syrische[1]) abgeleitet von arabisch سلام Salam, DMG salām ‚Frieden‘. Er ist verwandt mit dem hebräischen Namen Schelomo (Salomo).

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Selim
  • Soliman
  • Souleiman
  • Souleymane (französisch)
  • Suleiman
  • Sulaiman
  • Suleman
  • Sleiman
  • Süleyman (türkisch)
  • Selima (weiblich)

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Muslimische Herrscher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süleyman Paşa als Personenname mit Pascha-Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Form Sulaiman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Form Sulayman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abdul Hamid Abu Sulayman (* 1936), saudischer Politologe und Islamgelehrter in den USA; Präsident des IIIT in Herndon, Virginia
  • Muhammad Sedki Sulayman (1919–1996), ägyptischer Politiker, Premierminister der ägyptischen Regierung (1966–1967)

Form Sülayman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Form Suleiman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Form Suleman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Form Sleiman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Haaz Sleiman, US-amerikanischer Schauspieler
  • Jean Benjamin Sleiman OCD (* 1946), Erzbischof von Bagdad
  • Rola Sleiman (* 1975), libanesisch-syrische Pastorin und erste Frau, die in der arabischen Welt in das Priesteramt berufen wurde

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans Jansen: Mohammed. Eine Biographie. (2005/2007) Aus dem Niederländischen von Marlene Müller-Haas. C.H. Beck, München 2008, ISBN 978-3-406-56858-9, S. 154.