Sulfatierung (Synthese)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Sulfatierung wird die Reaktion von Hydroxy-Verbindungen mit Sulfiermitteln (Schwefelsäure, rauchende Schwefelsäure, Chlorsulfonsäure, Amidosulfonsäure, Schwefeltrioxid) bezeichnet. Dabei bildet sich ein Schwefelsäuremonoester mit einer C−O−S-Bindung, im Gegensatz zu den Produkten der Sulfonierung, bei der sich eine C−S-Bindung (sogenannte Sulfonsäuren) bildet.

Eine Sulfatierung wird zum Beispiel bei der Herstellung von Fettalkoholsulfaten durchgeführt, die als Tenside verwendet werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]