Susi Hyldgaard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Susi Hyldgaard im Jazzclub Unterfahrt (München 2011)

Susi Hyldgaard (* 17. Juni 1963 in New York City) ist eine dänische Jazzsängerin, -pianistin und -komponistin.

Die Tochter eines Jazzenthusiasten und Kontrabassisten begann im Alter von fünf Jahren eine klassische Klavierausbildung. Sie studierte Musik an der Universität Kopenhagen und arbeitete dann als Journalistin für den dänischen Rundfunk.

1996 veröffentlichte sie ihr erstes Album My Femal Family. Für ihr zweites Album Something Special Just For You erhielt sie 2000 den dänischen Grammy als Best Jazz Newcomer.

Neben ihren Aufnahmen unternahm sie Tourneen durch Europa und Kanada und arbeitete u. a. mit Niels-Henning Ørsted Pedersen, Nils Landgren und Dalia Faitelson. Mit Per Jørgensen und Robert Wyatt trat sie in Michael Mantlers Bearbeitung von Paul Austers Stück Hide and Seek in Kopenhagen und Berlin auf.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]