Sven Offen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sven Offen ist ein deutscher Regisseur, Redakteur und Produzent. Er befasst sich hauptsächlich mit der Aufzeichnung von Livekonzerten im Auftrag verschiedener Künstler oder des deutschen Fernsehens. Er produziert zudem Werbefilme.

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sven Offen wollte zunächst Bauingenieur oder Jurist werden, brach das Studium jedoch ab und begann als Ausstatter für die ZDF-Sendung Die Rote Couch eine Laufbahn in den Medien. Danach betreute er als Redakteur beim privaten Fernsehsender Premiere in Hamburg das tägliche Musikmagazin Airplay und später die Show Die 4. Dimension. 1994 verlegte er seinen Wohnsitz nach Wien und produzierte dort zunächst als Geschäftsführer von DoRo zahlreiche Musikvideos. Im Jahr 2000 gründete er seine eigene Produktionsfirma „JUST 24/7 Entertainment“.

Offen hat sich als Regisseur hauptsächlich auf Livemitschnitte von Konzerten spezialisiert. Um die besondere Atmosphäre bei diesen Events filmisch zu dokumentieren, versucht er möglichst unauffällig, meist aus dem Orchestergraben zu arbeiten. Dabei behilft er sich ferngesteuerter, oder winzig kleiner Kameras, die er den Musikern an ihre Instrumente klebt. Offen drehte seit 2001 für MTV verschiedene Reportagen für die Reihe Campus Invasion, sowie 2007 die Aufzeichnung des MTV European Music Awards, des Hurricane Festivals und Rock am Ring. Verantwortlich zeichnet Offen zudem für diverse Werbefilme, beispielsweise für Coca-Cola, Renault, Garnier und Red Bull.

Videos (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]