Wald-Moschusspitzmäuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sylvisorex)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wald-Moschusspitzmäuse
Unten: Sylvisorex oriundus; oben: Crocidura jacksoni

Unten: Sylvisorex oriundus; oben: Crocidura jacksoni

Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Spitzmäuse (Soricidae)
Unterfamilie: Crocidurinae
Gattung: Wald-Moschusspitzmäuse
Wissenschaftlicher Name
Sylvisorex
Thomas, 1904

Die Wald-Moschusspitzmäuse (Sylvisorex) sind eine im zentralen Afrika lebende Spitzmausgattung mit 15 Arten.

Die Spitzmäuse dieser Gattung sind relativ klein, sie erreichen Kopfrumpflängen von 45 bis 100 Millimetern und ein Gewicht von 3 bis 12 Gramm. Die Länge des Schwanzes ist variabel, bei manchen Arten ist er nur halb so lang wie der Körper, bei anderen annähernd gleich lang. Das lange, seidige Fell dieser Tiere ist an der Oberseite grau gefärbt, die Unterseite ist etwas heller.

Das Verbreitungsgebiet dieser Gattung erstreckt sich von Nigeria bis Uganda und Tansania. Lebensraum dieser Tiere sind größtenteils Wälder. Viele Arten sind vorwiegend Baumbewohner und halten sich meist im Geäst auf, andere leben vermutlich zeitweise auf dem Boden. Aufgrund der fortschreitenden Waldrodungen gelten einige Arten als gefährdet oder bedroht.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die genaue Artanzahl ist noch immer ungeklärt. Wilson & Reeder (2005) unterscheiden folgende zwölf Arten, dazu kommen noch drei neu beschriebene Arten:

Eine weitere Art, S. megalura, wird heute in die Gattung Suncus eingeordnet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.
  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 2 Bände. 3. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Itoka Mukinzi, Rainer Hutterer, Patrick Barriere: A new species of Sylvisorex (Mammalia: Soricidae) from lowland forests north of Kisangani, Democratic Republic of Congo. In: Mammalia. International Journal of the Systematics, Biology and Ecology of Mammals. Bd. 73, Heft 2, Mai 2009, S. 130–134, ISSN 1864-1547 (Online), ISSN 0025-1461 (Print), doi:10.1515/MAMM.2009.031.
  2. Rainer Hutterer & Christian Montermann: A large new species of Sylvisorex (Mammalia: Soricidae) from Nigeria and the first record of Sylvisorex ollula from the country. Bonner zoologische Beiträge, Band 56, Heft 3, Seiten 201–208, Bonn, September 2009
  3. Rainer Hutterer, Jan Riegert & Ondřej Sedlácek: A tiny new species of Sylvisorex (Mammalia: Soricidae) from the Bamenda Highlands, Cameroon. Bonner zoologische Beiträge, Band 56, Heft 3, Seiten 151–157, Bonn, September 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sylvisorex – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien