Szwiha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Szwiha
Stwyha
Stwiga most Kolki.jpg
Daten
Lage Oblast Riwne UkraineUkraine Ukraine;
Breszkaja Woblasz, Homelskaja Woblasz WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Flusssystem Dnepr
Abfluss über Prypjat → Dnepr → Schwarzes Meer
Quelle bei Dert, Rajon Rokytne, Oblast Riwne
51° 12′ 12″ N, 27° 24′ 4″ O
Quellhöhe 188 m[1]
Mündung Homelskaja WoblaszKoordinaten: 52° 3′ 35″ N, 27° 54′ 10″ O
52° 3′ 35″ N, 27° 54′ 10″ O
Mündungshöhe 120 m[1]
Höhenunterschied 68 m
Sohlgefälle 0,38 ‰
Länge 178 km[1]
Einzugsgebiet 5300 km²[1]
Abfluss am Pegel in Mündungsnähe[1] MQ
21,6 m³/s
Linke Nebenflüsse Lwa, Pererisl
Rechte Nebenflüsse Plaw, Studenyzja
Gemeinden Posnan, Hlynne

Die Szwiha (weißrussisch Сцвіга, ukrainisch Ствига/Stwyha; russisch Ствига/Stwiga) ist ein rechter Nebenfluss des Prypjat im Norden der Ukraine und dem Süden Weißrusslands.

Die Stwyha in Weißrussland

Die Stwyha hat eine Länge von 178 km und ein Einzugsgebiet von 5300 km². Auf ihrem Lauf durch Polesien fließt sie 112 km über weißrussisches und 66 km über ukrainisches Gebiet. Ihr Einzugsgebiet befindet sich mit einer Fläche von 4300 km² ebenfalls größtenteils auf dem Territorium Weißrusslands.[2][3]

Der Fluss entspringt bei Dert (Дерть) im Rajon Rokytne der ukrainischen Oblast Riwne auf einer Höhe von 188 m, durchfließt die weißrussische Breszkaja Woblasz und mündet auf einer Höhe von 120 m 2 Kilometer nördlich des Dorfes Pagost (Вёска Пагост) in der Homelskaja Woblasz von rechts in den Prypjat. Sein Gefälle beträgt 0,38 m/km, seine Breite liegt bei 20 bis 30 Meter.[1]

Nebenflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Nebenflüsse der Stwyha sind:

Linke Zuflüsse:

  • Lwa; Länge: 172 km; Einzugsgebiet: 2.400 km²
  • Pererisl; Länge: 27 km; Einzugsgebiet: 169 km²

Rechte Zuflüsse:

  • Plaw; Länge: 46 km; Einzugsgebiet: 419 km²
  • Studenyzja; Länge: 36 km; Einzugsgebiet: 264 km²

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Stwyha (Memento des Originals vom 27. November 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/uenc.ru; abgerufen am 26. November 2015
  2. Die hydrographischen Eigenschaften der Flüsse in Belarus auf pogoda.by, abgerufen am 26. November 2015
  3. Beschreibung Fluss Stviga, auf "Aktivtourismus in Belarus"; abgerufen am 26. November 2015