TC an der Sieg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Tennisverein/Wartung/Logo fehlt
Tennisclub an der Sieg e. V.
Landesverband: Tennisverband Mittelrhein (TVM)
Gründung: 2005
Vereinsfarben: Vorlage:Infobox Tennisverein/Wartung/Vereinsfarben fehlen
Kontakt: Tennisclub an der Sieg e. V.
Wahnbachtalstr. 25
53721 Siegburg
Webseite: https://tc-andersieg.de
Vorstand:

Werner Nüchel

Anzahl Plätze:

5

Der Tennisclub an der Sieg e. V. ist ein Tennisverein in Siegburg. Die Anlage liegt im Osten der Kreisstadt, unmittelbar am Toten Arm der Sieg. Er verfügt über fünf Sandplätze sowie ein Vereinsheim.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der TC an der Sieg entstand als Nachfolger des TC Grün-Weiß Siegburg, der um die Jahrtausendwende der sportlich erfolgreichste Tennisverein in der Kreisstadt war. In den Jahren 2001 und 2002 spielte die Herrenmannschaft von Grün-Weiß Siegburg in der 2. Bundesliga. 2002 wäre beinahe der Aufstieg in die 1. Bundesliga gelungen.[1]

Nachdem der Aufstieg durch einen DTB-Ausschuss verwehrt wurde, lehnten die Hauptsponsoren ein weiteres Engagement in der 2. Bundesliga ab und zogen sich aus dem Verein zurück.[2] Neben großen Talenten schlugen auch einige weltweit bekannte Tennisspieler für Grün-Weiß Siegburg auf, zum Beispiel Ivan Ljubičić (im Jahr 2000, damals Nummer 79 der Weltrangliste)[3] sowie der Doppelspezialist Johan Landsberg aus Schweden.[4]

Weitere bekannte Spieler waren Ladislav Švarc, Thierry Ascione, Kim Tiilikainen und Jean-René Lisnard.

Aktuell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2005 gründete sich der TC an der Sieg als Nachfolger des TC Grün-Weiß Siegburg. Seither liegt der Fokus wieder auf dem Breitensport. Der Verein gehört dem Tennisverband Mittelrhein an und nimmt an den Medenspielen im Bezirk Rechtsrheinisch teil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. - Bundesliga-Tennis in Siegburg ist passé. In: General-Anzeiger Bonn. 29. Oktober 2002 (general-anzeiger-bonn.de [abgerufen am 13. April 2017]).
  2. - Bundesliga-Tennis in Siegburg ist passé. In: General-Anzeiger Bonn. 29. Oktober 2002 (general-anzeiger-bonn.de [abgerufen am 13. April 2017]).
  3. RP ONLINE: Gegen Aufsteiger TC Grün-Weiß Siegburg startet am Sonntag der TC Bayer Dormagen in die neue Spielzeit der 2. Tennis-Bundesliga: Junges Dormagener Team vor Saison mit vielen Fragezeichen. Abgerufen am 13. April 2017.
  4. - Glückloser Start für GW Siegburg. In: General-Anzeiger Bonn. 15. Juli 2001 (general-anzeiger-bonn.de [abgerufen am 13. April 2017]).