Temic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von TEMIC)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Unternehmenssitz, Leitung, Umsatz, Mitarbeiterzahl, Logo, Ausgründungsjahre bzw. Übernahmejahre der abgespaltenen Unternehmen oder Unternehmensteile
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
TEMIC TELEFUNKEN microelectronic

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1. Juli 1992
Auflösung 1998
Sitz Heilbronn
Mitarbeiterzahl 11.179 (Stand: 31. Dezember 1992)[1]
Umsatz 700 Mio. DM (2. Halbjahr 1992)[1]
Branche Mikroelektronik, Automobilzulieferindustrie

Temic (Eigenschreibweise TEMIC) war ein deutscher Hersteller von Halbleitern. Nach mehreren Übernahmen des Unternehmens zwischen beherrschenden Konzernen firmiert heute noch ein Teil der ursprünglichen Temic rechtlich als Conti Temic microelectronic GmbH mit Sitz in Nürnberg.[2]

Am 1. Juli 1992 wurde die Temic als TEMIC TELEFUNKEN microelectronic GmbH[3] mit Sitz in Heilbronn gegründet. Gesellschafter mit einem Kapitalanteil von jeweils 50 % waren die damaligen Daimler-Benz-Töchter AEG-Telefunken und DASA[4][5]. In dieser Konstellation entwickelte und produzierte TEMIC Mikroelektronikkomponenten für die Kfz-Palette des Daimler-Benz-Konzerns.[1] Die industrielle Führung des Unternehmens wurde 1994 an AEG abgegeben.

Im Jahr 1998 erfolgte eine Aufspaltung des Unternehmens in drei Gesellschaften, wobei jeweils Teile von den Unternehmen Atmel und Vishay übernommen wurden.[3]

2001 (April) erklärte der Reifenhersteller und Autozulieferer Continental AG, Hannover, seine Absicht, die Temic-Gruppe für insgesamt rund 630 Millionen Euro von Daimler-Chrysler zu kaufen. Continental erwarb damit ein eigenes Standbein in der Elektronik.[6]

Einzelne Bereiche von TEMIC finden sich inzwischen bei den Unternehmen Atmel, Continental, Harman Becker, Vishay sowie Telefunken Semiconductors wieder.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Daimler-Benz Geschäftsbericht 1992 (Memento des Originals vom 7. Juli 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.daimler.com (PDF, 4,7 MB), S. 42
  2. Imprint. Continental AG, abgerufen am 6. Juni 2010 (englisch).
  3. a b c Historie unseres Unternehmens in Stichworten. (Nicht mehr online verfügbar.) FACILITY SERVICE GmbH, archiviert vom Original am 24. Juni 2012; abgerufen am 7. Oktober 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fsg-hn.de
  4. Julia Weber: TELEFUNKEN - Die Geschichte als PDF. (PDF; 91 kB) TELEFUNKEN LICENSES GMBH, 27. Mai 2010, abgerufen am 6. Juni 2010.
  5. Meldung im Handelsblatt vom 19. November 1993, Nr. 223, S. 18
  6. Handelsblatt Meldung vom 2. April 2001 in der Handelsblatt Onlineausgabe vom 2. April 2001, handelsblatt.com/archiv/continental-sichert-sich-temic;403730