TSV Bleidenstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von TSV Taunusstein-Bleidenstadt)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler bei Vorlage * Parametername unbekannt (Vorlage:Infobox Fußballklub): 'FFFFFF'
Diese Infobox enthält noch Fehler. Näheres wird angezeigt, wenn du erst auf "Seite bearbeiten" und dann auf "Vorschau" klickst.
TSV Bleidenstadt
Taunusstein-Bleidenstadt TSV.jpg
Voller Name TSV Taunusstein-Bleidenstadt e. V.
Gegründet 24. März 1901
Stadion Sportplatz am Röderweg
Plätze n.b.
Homepage fussball.tsv-bleidenstadt.de
Liga Kreisoberliga Rheingau-Taunus
2012/13 8. Platz
Heim
Auswärts

Der TSV Bleidenstadt (vollständiger Name: Turn- und Sportverein (TSV) Taunusstein-Bleidenstadt e.V.) ist ein, am 24. März 1901 in Bleidenstadt gegründeter hessischer Sportverein aus der Stadt Taunusstein, der vor allem für seinen Fußballabteilung bekannt ist. Der Fußballverein TSV Bleidenstadt ist Mitglied des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV).

Geschichte[Bearbeiten]

Während des Ersten Weltkrieges wurde der Turnverein Bleidenstadt aufgelöst und im Jahre 1919 wiedergegründet. Im Jahre 1929 wurde eine eigene Turnhalle gebaut, die aber nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten enteignet wurde. Auch während des Zweiten Weltkrieges wurde der Verein aufgelöst und 1946 als Turn- und Sportverein Bleidenstadt wiedergegründet. Zwischen den Jahren 1946 und 1948 wurde ein Sportplatz für den Verein gebaut. Der Höhepunkt des Vereins wurde in den 1970er Jahren erreicht, als man als erster Untertaunusverein in die Gruppenliga (heute Verbandsliga) aufstieg und dort von 1973 bist 1980 spielte. Man konnte in dieser erfolgreichen Zeit 10 mal hintereinander den Kreispokal gewinnen. Bleidenstadt stand zweimal in der Hauptrunde des DFB-Pokals: 1974/75 stand man nach Siegen über den FC Rodalben und den FC Homburg in der 3. Runde, verpasste den Einzug ins Achtelfinale aber durch eine 2:4-Niederlage gegen den SC Jülich. 1977/78 schaltete das Team in der 1. Hauptrunde den Zweitligisten SG Wattenscheid 09 mit 2:1 nach Verlängerung aus; in der 2. Runde scheiterte man am Bundesligisten FC Schalke 04 mit 1:8. Bis auf die Spiele gegen den FC Homburg fanden alle Pokalspiele auswärts statt.


Der Gesamtverein TSV Taunusstein-Bleidenstadt hat annähernd 2000 Mitglieder in sechs eigenständigen Abteilungen. Sehr erfolgreich sind die Rhönradturner des TSV, die mehrere Welt- und Europameisterschaften sowie zahlreiche Deutsche Meisterschaften erringen konnten. Höhepunkt war die Ausrichtung der Rhönradweltmeisterschaft 1991. Ebenfalls erfolgreich ist die Volleyballabteilung, die bekannt ist für ihre gute Jugendarbeit.

Dem Verein stehen ein Kunstrasenplatz, ein Kunstrasenkleinfeld, sowie zwei Großsporthallen zur Verfügung.

Herren[Bearbeiten]

Die erste Herrenmannschaft spielt derzeit (Stand: Saison 2013/14) in der achtklassigen Kreisoberliga Rheingau-Taunus. Die zweite Herrenmannschaft spielt in der Kreisliga B.

Jugend[Bearbeiten]

Die Jugendabteilung der TSV Bleidenstadt besteht aus 12 Jugendmannschaften von A-G-Jugend

Frauen[Bearbeiten]

Der TSV Bleidenstadt besitzt drei Frauenmannschaften. Diese unterteilen sich in eine Seniorinnenmannschaft und zwei Jugendmannschaften.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TSV Bleidenstadt - Abteilung Fussball. Fussball.tsv-bleidenstadt.de. Abgerufen am 9. August 2010.