Taa-Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ǃXóõ (ǃXóõ)

Gesprochen in

Botswana, Namibia
Sprecher 2550
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache in
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

khi

ISO 639-3

nmn

Taa bzw. Tuu[1] oder ǃXóõ [kǃxõː˥] ist eine Khoisansprache. Sie gehört der Tuu-Sprachfamilie an.

ǃXóõ wird von rund 2000 ǃXóõ in Botswana (Stand 2011)[2] und von rund 550 Menschen (Stand 2014)[1] in Namibia gesprochen.

Wie alle Khoisansprachen zeichnet sich auch ǃXóõ durch ein großes Lautinventar aus. Insgesamt werden 159 Phoneme unterschieden, von denen 83 Schnalz- bzw. Klicklaute sind. Die fünf Grundklicks (bilabial, dental, alveolar, palatal, lateral) können auf jeweils rund 17 verschiedene Arten modifiziert werden.

Der Linguist Anthony Traill hat ein Wörterbuch der Sprache erstellt.

Dialekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auni (auch ǀAuni, ǀAuo)
  • Kakia (auch Masarwa)
  • Kiǀhazi
  • Ngǀuǁen (auch Nuǁen, ǀUǁen, Ngǀuǀei, ǀNuǁen, ǁUǁen)
  • Nusan (auch Ngǀusan, Nu-san, Noosan)
  • Xatia (auch Katia, Kattea, Khatia, Vaalpens, ǀKusi, ǀEikusi)
  • ǃKwi

Ausgestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nǀgamani
  • ǀNuǁen
  • ǀʼAuni
  • Kiǀhazi

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anthony Traill: Phonetic and Phonological Studies of ǃXóõ Bushman (= Quellen zur Khoisan-Forschung. Band 1). Helmut Buske, Hamburg 1985, ISBN 3-87118-669-4.
  • Anthony Traill: A ǃXóõ Dictionary (= Quellen zur Khoisan-Forschung, Band 9). Rüdiger Köppe, Köln 1994, ISBN 3-927620-56-4.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ute Dieckmann, Maarit Thiem, Erik Dirkx et al: Scrapping the Pot, San in Namibia Two Decades After Independence. Legal Assistance Centre/Desert Research Foundation of Namibia, Windhoek 2014, ISBN 978-99945-61-52-0, S. 23.
  2. ǃXóõ. Ecthnologue.com Abgerufen am 11. Juni 2020.