Tabula Rogeriana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Version von Konrad Miller mit lateinischer Transkription
Darstellung genordet

Die Tabula Rogeriana (dt. „Die Karte von Roger“) ist eine 1154 vollendete Weltkarte des arabischen Geographen Al-Idrisi. Al-Idrisi arbeitete 18 Jahre lang am Hofe des normannischen Königs Roger II. von Sizilien an den Illustrationen und Kommentaren der Karte. Sie zeigt den gesamten eurasischen Kontinent und den Norden Afrikas. Sie ist arabisch beschrieben und, anders als moderne Karten, gesüdet. Die auf einer Silberplatte eingravierte Fassung ging bereits unter Wilhelm I. bei Unruhen verloren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Konrad Miller: Mappae Arabicae : arabische Welt- und Länderkarten des 9.-13. Jahrhunderts in arabischer Urschrift, lateinischer Transkription und Übertragung in neuzeitliche Kartenskizzen. Erster Band, erstes Heft, Stuttgart 1926, S. 24–25; 1. Band, 2. Heft: Die Weltkarte des Idrisi vom Jahr 1154, Stuttgart 1926; 1. Band, 3. Heft: Die kleine Idrisikarte vom Jahr 1192 n. Chr., Stuttgart 1926; 6. Band: Idrisi-Atlas, Stuttgart 1927.
  • Konrad Miller: Charta Rogeriana. Weltkarte des Idrisi vom Jahr 1154 n. Chr., Brockhaus, Stuttgart 1928[1]
  • Die Weltkarte des Idrīsī (Charta Rogeriana) aus dem Jahre 1154 n. Chr. (1981) (Tübinger Atlas des Vorderen Orients / hrsg. vom Sonderforschungsbereich 19 "Tübinger Atlas des Vorderen Orients" der Universität Tübingen; Teil B), Reichert, Wiesbaden 1981.
  • Joachim G. Leithäuser: Mappae Mundi. Die geistige Eroberung der Welt. Safari-Verlag, Berlin 1958, S. 112–117, 361.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unter diesem Titel in der Bibliothek der MGH nachgewiesen Auch Neudruck 1981 unter dem Titel: Weltkarte des Arabers Idrisi vom Jahre 1154 (Nachweis).