Tagesöffnung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Tagesöffnung werden in der Bergmannssprache alle Zugänge eines Bergwerks vom Tage ins Grubengebäude (unter Tage) bezeichnet.[1] Je nachdem, ob der Weg ins Bergwerk horizontal über einen Stollen oder vertikal über einen Schacht erfolgt, wird zwischen Stollenmundloch[2] und Schachtöffnung unterschieden.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wenn die Erde plötzlich aufbricht – die Fakten zum Tagesbruch, derwesten.de, 1. Februar 2013
  2. Mundloch, mineralienatlas.de
  3. Zusätzliches Angebot des Schieferschaubergwerks: Raumländer richten Grubenpfad her, Siegener Zeitung, 16. April 2016