Tanja Kolbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tanja Kolbe (2014)

Tanja Kolbe (* 7. September 1990 in Berlin, Deutschland) ist eine deutsche Eiskunstläuferin, die im Eistanz startet.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beginnend mit dem Jahr 2003 lief Kolbe zusammen mit Paul Boll, wobei sie für den Berliner TSC starteten. Trainiert wurden die beiden von Hendryk Schamberger, der in seiner Vergangenheit selbst mehrfacher Deutscher Meister im Eistanzen gewesen war. In der Saison 2004/05 arbeiteten sie außerdem mit den Trainern Anschelika Krylowa – der russischen Eistanz-Weltmeisterin 1998 und 1999 – und Pasquale Camerlengo, dem früheren italienischen Landesmeister im Eistanzen. Camerlengo war zudem einer ihrer Choreographen.

Im Jahr 2006 wechselte Tanja Kolbe den Partner und startete nun mit Sascha Rabe, der Trainerstab blieb derselbe.

Nach Sascha Rabes Karriereende im Jahr 2010 trainierte Kolbe mit dem Italiener Stefano Caruso. Nach dem sehr erfolgreichen internationalen Debüt bei den Europameisterschaften 2012, bei dem sie für Deutschland starteten und Platz 12 erreichten, trennte sich das Paar überraschend. Im Juli fanden sie jedoch wieder zusammen und starteten bei weiteren Europameisterschaften (2013/Platz 8, 2014/Platz 11), einer Weltmeisterschaft (2014/Platz 21) und den Olympischen Winterspielen in Sotschi (Platz 19), bis sie sich 2014 wieder trennten.[1]

Tanja Kolbe studiert Wirtschaftswissenschaften in ihrer Heimatstadt Berlin.[2]

Erfolge/Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kolbe und Caruso bei der Deutschen Meisterschaft 2012

(mit Stefano Caruso)

Wettbewerb/Wintersaison 2010/11 2011/12 2012/13
Europameisterschaften - 12. 8.
Deutsche Meisterschaften 3. 2. 2.
NRW Trophy 8. 1.
Tanja Kolbe und Sascha Rabe bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften 2007 in Oberstdorf (Originaltanz)

(mit Sascha Rabe)

Wettbewerb/Wintersaison 2006/07 2007/08 2008/09
Deutsche Meisterschaften 2. J. 3.
Nebelhorn Trophy 13.
Ondrej Nepela Memorial 5.
Pavel Roman Memorial 1st J. 4.
JGP, Tschechien 5.
JGP, Niederlande 6.
  • J = Junioren; WD = zurückgezogen
  • JGP = Junior Grand Prix

(mit Paul Boll)

Wettbewerb/Wintersaison 2004/05 2005/06
Juniorenweltmeisterschaften 16.
Deutsche Meisterschaften 3. J. 1. J.
Nordic Championships 2. J.
Junior Grand Prix, Estland 8.
Junior Grand Prix, Kanada 6.
Junior Grand Prix, USA 8.
Junior Grand Prix, Deutschland WD
  • J = Junioren; WD = zurückgezogen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tanja Kolbe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eiskunstlauf - Olympia-Eistänzer Kolbe/Caruso getrennt (Memento des Originals vom 17. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/de.eurosport.yahoo.com. Eurosport/Yahoo. Abgerufen am 19. Juni 2014.
  2. Dietmar Wenck: Zwei Berliner, die ohne Liebe ihr Glück bei Olympia suchen. Berliner Morgenpost, 16. Februar 2014, abgerufen am 22. März 2017.