Tape Deck Heart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tape Deck Heart
Studioalbum von Frank Turner
Veröffentlichung 22. April 2013
Label Xtra Mile Records/Interscope
Format CD, LP, CC
Genre Folk-Rock, Folk-Punk
Anzahl der Titel 12
Laufzeit ca. 50 Minuten

Besetzung

Gesang, Leadgitarre: Frank Turner
E-Gitarre, Hintergrundgesang: Ben Lloyd
E-Bass, Hintergrundgesang: Tarrant Anderson
Piano, Hintergrundgesang: Matt Nasir
Schlagzeug, Hintergrundgesang: Nigel Powell

Produktion Rich Costey
Chronologie
England Keep My Bones
(2011)
Tape Deck Heart -
Singleauskopplungen
4. März 2013 Recovery
6. Juni 2013 The Way I Tend to Be
1. September 2013 Losing Days
9. Oktober 2013 Oh Brother
3. Februar 2014 Polaroid Picture

Tape Deck Heart ist das fünfte Studioalbum des britischen Musikers Frank Turner. Es erschien am 22. April 2013 und ist der Nachfolger des 2011 herausgebrachten England Keep My Bones. Die erste Single, Recovery, erschien am 4. März 2013.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Songs wurden von Turner selbst geschrieben, bei Plain Sailing Weather wirkte außerdem noch Pianist Matt Nasir mit.

  1. Recovery – 3:28
  2. Losing Days – 3:32
  3. The Way I Tend to Be – 3:41
  4. Plain Sailing Weather – 4:01
  5. Good & Gone – 3:50
  6. Tell Tale Signs – 4:12
  7. Four Simple Words – 4:56
  8. Polaroid Picture – 3:43
  9. The Fisher King Blues – 5:00
  10. Anymore – 3:09
  11. Oh Brother – 4:18
  12. Broken Piano – 5:30
  13. We Shall Not Overcome Deluxe Edition – 3:52
  14. Wherefore Art Thou Gene Simmons Deluxe Edition – 3:35
  15. Tattoos Deluxe Edition – 2:39
  16. Undeveloped Film Deluxe Edition – 4:17
  17. Time Machine Deluxe Edition – 3:20
  18. Cowboy Chords Deluxe Edition – 3:21

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album erhielt aufgrund der Lieder "Plain Sailing Weather" und "Good & Gone" einen sogenannten Parental-Advisory-Aufdruck.[1] Aufgenommen wurde das Album, entgegen der Vorgängeralben nicht in England, sondern in der Nähe von Los Angeles.[2] Der Song Four Simple Words ist eine Hommage an Queen.[3] Das Album ist das erste in seiner Karriere, das sich im deutschsprachigen Raum in den Charts platzieren konnte.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für laut.de ist Tape Deck Heart „der perfekte Soundtrack um wieder Licht ins Dunkel zu bringen.“ Auch wenn es sich bei dem Album um ein klassisches Break-Up-Album handele, „halten sich schluchzende Standards weitgehend im Hintergrund. Weder der orgelgeschwängerte Midtempo-Rocker "Polaroid Pictures" noch der sich episch steigernde "The Fisher King Blues" ebnen aufziehenden Melancholien ein Langzeit-Fundament. Stattdessen schwingt mit jedem Akkord Aufbruchsstimmung mit: Alles wird irgendwie gut werden. Vielleicht nicht gleich heute, aber spätestens irgendwann.“[4] Auch cdstarts.de bewertet das Album durchgehend positiv: „Es gibt keine Ausrutscher, keine Peinlichkeiten, die Lyrics sind überdurchschnittlich gut, die Musik dazu überwiegend mitreißend. Geht die Geschwindigkeit nach oben, entsteht oftmals ein interessanter Gegensatz zwischen den einfühlsamen, intelligenten Texten und der lockeren musikalischen Umsetzung.“ Recovery sei der perfekte Frank-Turner-Song.[5]

Charterfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Singles Recovery und The Way I Tend to Be konnten sich in den britischen Charts platzieren.

Jahr Titel Platz[6]
UK
2013 Recovery 75
2013 The Way I Tend to Be 57

Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Platz
Deutschland[7] 21
USA[8] 52
UK[9] 2
Österreich[10] 34
Schweiz[11] 79

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.overstock.com/de/Books-Movies-Music-Games/Frank-Turner-Tape-Deck-Heart-Parental-Advisory/7849550/product.html
  2. http://maytherockbewithyou.com/mtrbwy/2013/04/frank-turner-reveals-his-tape-deck-heart/
  3. http://www.danceyrselfclean.com/features/interviews/frank-turner-jan13
  4. http://www.laut.de/Frank-Turner/Alben/Tape-Deck-Heart-88449
  5. http://www.cdstarts.de/musikreview/111827-Frank-Turner-Tape-Deck-Heart.html
  6. Chartquellen: GB
  7. http://www.musicline.de/de/chartverfolgung_summary/artist/Frank+Turner/72351/longplay
  8. http://www.billboard.com/artist/302386/frank-turner/chart
  9. http://www.officialcharts.com/artist/_/frank%20turner/
  10. http://www.austriancharts.at/showinterpret.asp?interpret=Frank+Turner
  11. http://www.hitparade.ch/showinterpret.asp?interpret=Frank+Turner