Tarr Steps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tarr Steps
Tarr Steps

Die Tarr Steps liegen im Exmoor-Nationalpark, im bewaldeten Flusstal des Barle, fünf Meilen nordwestlich von Dulverton. Vom Konstruktionstyp her sind sie eine Clapper bridge. Die Brücke ist 55 Meter lang und besteht aus 17 Sandstein-Platten, die etwa einen Meter über dem Wasser lose auf Pfeilern liegen. Wegen des in neuerer Zeit gestiegenen Wasserspiegels wurden bei Hochwasser mehrfach Platten weggespült; inzwischen wurden sie nach Wiederherstellung nummeriert und gesichert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Alter der Brücke ist umstritten. Einige schreiben ihr eine prähistorische Herkunft zu, offenbar unterstützt von den bronzezeitlichen Wegen, die sich hier kreuzen, sowie dem Namen, der sich vom keltischen Lochar für Damm ableitet. Es gibt jedoch keine Beweise für eine frühere Bauzeit, und die ersten Aufzeichnungen über die Tarr Steps stammen aus der Tudorzeit. So ist man sich weitgehend einig, dass das Brückenbauwerk aus dem Mittelalter stammt.

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Legende wurde die Brücke vom Teufel als Platz zum Sonnenbaden errichtet, und er wollte jede Kreatur vernichten, die sie zu überqueren versuchte. Als ihm ein Pastor gegenübertrat, bedachte er ihn mit einer Flut von gotteslästerlichen Flüchen. Der Pastor hatte jedoch auf alles die passende Antwort, und der Teufel war so beeindruckt, dass er die kostenlose Nutzung der Brücke erlaubte.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Andrews: The Rough Guide to Devon & Cornwall. 3. Auflage. Rough Guides, London 2007, ISBN 978-1-84353-807-3, S. 192.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tarr Steps – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 4′ 38″ N, 3° 37′ 4″ W