Tausendsiebenhundertneunundzwanzig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Zahl „1729“. Zum Jahr 1729 nach Christus siehe 1729.
Tausendsiebenhundertneunundzwanzig
1729
Darstellung
Morsecode · – – – – 
– – · · · 
· · – – – 
– – – – ·
Römisch M DCC XX IX
Dual 11011000001
Oktal 3301
Dezimal 1729
Duodezimal 1001
Hexadezimal 6C1
Mathematische Eigenschaften
Vorzeichen positiv
Parität ungerade
Teiler 1, 7, 13, 19, 91, 133, 247, 1729
Faktorisierung

Besonderheiten der Zahl 1729[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hardy-Ramanujan-Zahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zahl 1729 ist auch bekannt als die Hardy-Ramanujan-Zahl. Sie ist die kleinste natürliche Zahl, für die es genau zwei Darstellungen als Summe zweier positiver Kubikzahlen gibt.

Zahlen mit dieser Eigenschaft heißen Taxicab-Zahlen. Die Namen Hardy-Ramanujan-Zahl und Taxicab-Zahl beziehen sich auf eine Anekdote, nach der der Mathematiker S. Ramanujan seinen Mentor Godfrey H. Hardy darauf aufmerksam gemacht haben soll, dass die Nummer des von diesem verwendeten Taxis eine besondere Zahl sei.

Sphenische Zahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ist das Produkt von genau drei verschiedenen Primzahlen und somit eine sphenische Zahl. Die Faktoren sind die drei kleinsten fröhlichen Primzahlen.

Carmichael-Zahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1729 ist eine Carmichael-Zahl, denn für alle Basen , die keinen Primfaktor mit 1729 (1729 = 7 · 13 · 19) gemeinsam haben, gilt:

Sie ist die kleinste nach der Chernick-Methode konstruierte Carmichael-Zahl, also die kleinste Carmichael-Zahl der Form

Harshad-Zahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1729 ist auch Harshad-Zahl, d.h. sie ist durch die Summe ihrer Ziffern teilbar:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]