Tehsil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispiel: Der Bundesstaat Goa ist in zwei Distrikte und elf Talukas unterteilt

Ein Tehsil (auch Tahsil, Tahasil, in einigen Gegenden auch Taluka, Taluk oder Taluq, in Andhra Pradesh Mandal) ist eine Verwaltungseinheit in Pakistan und Indien. In beiden Staaten stehen die Tehsils unter der Ebene der Distrikte. Sie haben teils steuerliche und verwaltungstechnische Befugnisse. Für Grundbesitz sind sie stets die höchste Instanz.

Pakistan[Bearbeiten]

In Pakistan wird meist der Begriff Tehsil verwendet. In der Provinz Sindh wird diese Verwaltungsebene jedoch Taluka genannt. Die Tehsils/Talukas sind jeweils in Union Councils unterteilt.

Indien[Bearbeiten]

Der Begriff Tehsil wird überwiegend in Nordindien verwendet, etwa in den Bundesstaaten Uttar Pradesh, Uttarakhand, Himachal Pradesh und Madhya Pradesh, hingegen wird der Begriff Taluka im Süden, z.B. in Goa, Maharashtra, Kerala, Tamil Nadu und Karnataka benutzt. Mandal ist die offizielle Bezeichnung in Andhra Pradesh. Alle drei Bezeichnungen sind jedoch synonym.

Die Aufgaben der Tehsils beziehen sich stets auf die Verwaltung des Grundbesitzes. Je nach Bundesstaat und/oder Distrikt können jedoch weitere Aufgaben wie Steuerverwaltung hinzukommen, je nachdem ob die Tehsilverwaltung mit der des Blocks oder der Subdivision zusammengelegt wurde.

Der Vorsteher eines Tehsils wird Tehsildar genannt, der eines Taluks entsprechend Talukdar.