Teilkirche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bezeichnung Teilkirche ist mehrdeutig.

Innerhalb der römisch-katholischen Kirche hat er verschiedene kirchenrechtliche Bedeutungen, der Begriff wird aber auch weiterführend benutzt, wie in der Erklärung Dominus Iesus der Kongregation für die Glaubenslehre:

  1. Partikularkirche (CIC: ecclesia particularis), eine Diözese oder dieser gleichgestellte Einheit;
  2. Rituskirche (CIC: ecclesia ritualis [sui iuris], CCEO: ecclesia sui iuris), eine Teilkirche eigenen Rechts.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.