Tennessee Valley Authority

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennessee Valley Authority
Logo
Rechtsform Unabhängige Regierungsorganisation
Gründung 18. Mai 1933
Sitz Knoxville, Tennessee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Leitung William D. Johnson (CEO)
Branche Stromversorger
Website www.tva.com
TVA Towers in Knoxville, Tennessee

Die Tennessee Valley Authority (TVA) ist ein US-amerikanisches Staatsunternehmen, das am 18. Mai 1933 in der Regierungszeit des Präsidenten Franklin D. Roosevelt im Rahmen seines New Deal-Programms gegründet wurde. Grundgedanke war laut Roosevelt, „a corporation clothed with the power of government but possessed of the flexibility and initiative of private enterprise“ („eine Körperschaft, ausgestattet mit staatlicher Macht, aber geprägt von der Flexibilität und Entschlusskraft eines Privatunternehmens“).[1][2]

Die Hauptaufgabe der TVA ist die Verwaltung von Wasserkraft- und Flussregulierungsanlagen am Tennessee-Fluss, daneben betreibt sie als größter Energieerzeuger der USA heute zahlreiche Kohle- und Kernkraftwerke. Zu den Wasserkraftwerken gehört unter anderem auch das Raccoon-Mountain-Pumpspeicherwerk. Sitz der Behörde ist Knoxville im Bundesstaat Tennessee.

In den 1960er und 1970er Jahren begann die TVA mit dem Bau von 17 Kernkraftwerken, von denen jedoch nur 7 fertiggestellt wurden.

Nach insgesamt rund 43 Jahren Bauzeit (mit einer jahrzehntelangen Unterbrechung) wurde das Kernkraftwerk Watts Bar 2 am 23. Mai 2016 morgens um 2.16 Uhr EDT zum ersten Mal kritisch und am 3. Juni mit dem Stromnetz synchronisiert. Wegen eines Transformatorenbrands am 31. August 2016 musste es jedoch wieder heruntergefahren werden.[3]

Kraftwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brutto-Leistung (MW) Baubeginn Betriebsaufnahme
Kohlekraftwerke
Allen[4] 741 1956 1959
Bull Run[5] 881 1962 1967
Colbert
2016 stillgelegt[6]
1204 1951 1955
Cumberland[7] 2470 1973
Gallatin[8] 976 1953 1956–1959
Johnsonville[9] 428 1949 1951–1959
Kingston[10] 1398 1951 1955
Paradise[11] 2558 1963–1970
Shawnee[12] 1206 1951 1957
Widows Creek[13]
2015 stillgelegt
1600 1950 1952–1965
Kernkraftwerke
Bellefonte-1 1263 unvollendet
Bellefonte-2 1263 unvollendet
Bellefonte-3 1100 unvollendet
Bellefonte-4 1100 unvollendet
Browns Ferry-1 1152 1967 1974
Browns Ferry-2 1155 1967 1975
Browns Ferry-3 1190 1968 1977
Hartsville-1 1975 unvollendet
Hartsville-2 1975 unvollendet
Hartsville-3 1975 unvollendet
Hartsville-4 1975 unvollendet
Sequoyah-1 1221 1970 1981
Sequoyah-2 1221 1970 1982
Watts Bar-1 1202 1973 1996
Watts Bar-2 1218 1972 2016 geplant
Yellow Creek-1 1978 unvollendet
Yellow Creek-2 1978 unvollendet
Clinch-River-Projekt (schneller Brüter)

Karte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennessee Valley Authority (USA 48)
Cumberland
Cumberland
FL
FL
WB
WB
Chickamauga
Chickamauga
Nj
Nj
Guntersville
Guntersville
Wheeler
Wheeler
Wilson
Wilson
PW
PW
Kentucky
Kentucky
Browns Ferry
Browns Ferry
Sequoyah
Sequoyah
Watts Bar
Watts Bar

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Philip Selznick: TVA and the Grass Roots: A Study in the Sociology of Formal Organization, University of California Press, Berkeley, CA 1949, S. 5. (englisch, abgerufen am 18. Mai 2013).
  2. Franklin D. Roosevelt: „Message to Congress Suggesting the Tennessee Valley Authority“, 10. April, 1933. Online bei The American Presidency Project (englisch, abgerufen am 18. Mai 2013).
  3. Dave Flessner: Transformer fire forces TVA to shut down Unit 2 reactor indefinitely. In: Times Free Press. 31. August 2016, abgerufen am 14. Oktober 2016.
  4. Allen Fossil Plant
  5. Bull Run Fossil Plant
  6. Colbert Fossil Plant Ends 61 Years of Electrical Generation
  7. Cumberland Fossil Plant
  8. Gallatin Fossil Plant
  9. Johnsonville Fossil Plant
  10. Kingston Fossil Plant
  11. Paradise Fossil Plant
  12. Shawnee Fossil Plant
  13. Widows Creek Fossil Plant (Memento vom 12. Juli 2016 im Internet Archive)