The Movie Database

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Globus-Icon der Infobox
The Movie Database
Website-Logo
Online-Filmdatenbank
Sprachen primär Englisch, Deutsch und andere. (Inhalte können von den Nutzern übersetzt werden)[1]
Registrierung Optional
Online 2008
http://www.themoviedb.org/

Die The Movie Database (TMDb, englisch für Filmdatenbank) ist eine kollaborative Datenbank über Filme. Das Projekt wurde 2008 von Travis Bell gegründet, um Filmposter zu sammeln. Die initiale Datenbank war eine Spende vom freien Open Media Database (omdb)-Projekt.[2] TMDb ist ein Konkurrenzprojekt zur kommerziellen Internet Movie Database und kann z. B. von der Mediacenter-Software Kodi genutzt werden.[3]

2010 wurde TMDb an die Firma Fan TV verkauft, allerdings wird die Seite immer noch von ihrem Gründer verwaltet. In der Datenbank befanden sich Mitte 2020 568.729 Filme und 1.752.577 Personen.[4][5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Working our way to better translations. In: blog.themoviedb.org. 2. November 2016, abgerufen am 10. Februar 2017 (englisch).
  2. Our History
  3. Add-on:The Movie Database
  4. About TMDb — The Movie Database (TMDb). Abgerufen am 6. August 2020.
  5. Foreneintrag im The Movie Database Talk