The Phantom Surfers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Phantom Surfers sind eine US-amerikanische Surf-Rock-Band und formierten sich Anfang 1988 mit der Besetzung Johnny Bartlett und Mel Bergman (Gitarre), Bassist Mike Lucas und Schlagzeuger Danny Seelig. Ursprünglich als Ersatz für ein abgesagtes Konzert an der University of California, Santa Cruz, gegründet, entwickelten sich die „Phantom Surfers“ schnell zu einem Indie Liebling, bekannt für ihr Mystery-Kitsch Image (Lone Ranger Masken) und genau einstudierte Bühnenchoreographien.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet in der San Francisco Bay Area um die beiden Gitarristen Johnny „Big Hand“ Bartlett und Mel „Frostbite“ Bergman, debütierten die „Phantom Surfers“ 1991 mit der EP Banzai Washout veröffentlicht bei „Estrus Recordings“. Die Single Besame Mucho bei „Standard Recordings“ von 1991 wurde 2000 auf dem Album A Decade Of Quality Control 1988–1999 bei „V8 Records“ und „Secret Recipe“ erneut veröffentlicht.

Dem Debütalbum Eighteen Deadly Ones! auf Norton Records von 1992 folgten einige Singles, z. B. Unknown Museum Stomp auf „Sympathy For The Record Industry“, Bikini Drag bei „Estrus Recordings“ oder Flutter Foot auf „Drop-Out“. Auch in den Jahren danach produzierten die „Phantom Surfers“ einige Alben und Singles, u. a. mit Dick Dale und Davie Allan.

Das Album Phantom Surfers Play The Songs Of The Big-Screen Spectaculars bei „Estrus Recordings“ von 1993 mit Trent „Big Drag“ Ruane von The Mummies an der Gitarre, ist ein Kollektion von Surf Klassikern der 60er Jahre.

Dem humorvollen Konzeptalbum Exciting Sounds Of Model Road Racing auf „Hobby Hut Recordings“ von 1995 folgten die Singles Survival Of The Fattest mit dem Lied Fuck Surf Music auf „Planet Pimp Records“ und Istanbul bei Lookout! Records 1996. Bei „Crown Records“ wurde 1996 das Album Phantom Surfers with Dick Dale veröffentlicht.

Vor der Veröffentlichung des Albums The Great Surf Crash of '97 bei „Lookout! Records“ von 1996 ersetzte Russell Quan (The Flakes) den Schlagzeuger Seelig (später bei The Hi-Fives) und Bartlett wurde durch den Gitarristen Maz Kattuah ersetzt.

Zusammen mit der Gitarrenlegende Davie Allan feierten die „Phantom Surfers“ 1998 ihr zehnjähriges Bestehen mit der instrumentellen Rock Oper Skaterhater (in Anlehnung an Noel Black's Kultfilm Skaterdater) bei „Lookout! Records“.

Das 2000er Album XXX Party bei „Lookout! Records“ beinhaltete einige Beiträge der Comedylegenden Rudy Ray „Dolomite“ Moore and Clarence „Blowfly“ Reid.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992 Eighteen Deadly Ones!
  • 1992 Phantom Surfers Play The Songs Of The Big-Screen Spectaculars
  • 1995 The Exciting Sounds Of Model Road Racing
  • 1996 Phantom Surfers with Dick Dale
  • 1996 The Great Surf Crash Of '97
  • 1998 The Exciting Sounds Of Model Road Racing bei „Lookout! Records“
  • 1998 Skaterhater
  • 2000 XXX Party
  • 2000 A Decade Of Quality Control 1988-1999 mit 3-D cover und Bandbiographie

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 Besame Mucho
  • 1992 Unknown Museum Stomp
  • 1992 Banzai Washout
  • 1992 Bikini Drag
  • 1993 Flutter Foot
  • 1995 Survival Of The Fattest
  • 1996 Istanbul

Beiträge auf Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1988 Blood Orgy Of The Leather Girls
  • 1991 The Estrus Half-Rack
  • 1991 Northwest Budget Rock Massacre
  • 1992 Hell-Beach Party
  • 1993 Ultra Punch Deluxe
  • 1994 Turban Renewal: A Tribute To Sam The Sham & The Pharaohs
  • 1995 Locked In To Surf Vol. 1
  • 1994 Fuck You Spaceman!
  • 1994 Surfin'/Rocket To Europe Tour 1994
  • 1996 Locked In To Surf Part 1
  • 1996 Heide Sez
  • 1996 Cowabunga! Surf-Box
  • 1997 Halloween Hootenanny
  • 1997 You're Only As Good As The Last Thing You Did
  • 1997 Surforama - Vol 1
  • 1997 Surforama - Vol 2
  • 1997 The Last Great Thing You Did
  • 1998 Turn On, Tune In, Lookout VHS
  • 1999 Forward Till Death
  • 2000 Everybody's Surfing/Nobody's Surfing
  • 2001 Continental Magazine #8 Sampler
  • 2002 Greasy Kid Stuff
  • 2003 The Necessary Effect, Screamers Songs Interpreted
  • 2003 Go! The Phantom Surfers Race Against The Tormentos
  • 2004 Instro-Mental Mania

Bandmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johnny Bartlett - Gitarre
  • Danny Seelig - Schlagzeug

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]