The Protector (US-amerikanische Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Handlung fehlt
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Seriendaten
OriginaltitelThe Protector
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr2011
Produktions-
unternehmen
ABC Studios, Wass-Stein Productions, Jefftopia Productions
Länge42 bis 60 Minuten
Episoden13 in 1 Staffel
GenreDrama
IdeeMichael Nankin, Jeffrey Jackson Bell
Erstausstrahlung12. Juni 2011 (USA)[1] auf Lifetime

The Protector ist eine US-amerikanische Fernsehserie, welche am 12. Juni 2011 ihre Premiere beim Sender Lifetime feierte.[2] Die Serie besteht aus 13 Folgen in einer Staffel, da der ausstrahlende Sender aufgrund schwacher Quoten von einer Fortsetzung absah.[3] Zu einer deutschsprachigen Ausstrahlung kam es bisher nicht.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiederkehrende Darsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde bereits im Jahr 2008 für das US-Network CBS entwickelt. In der damaligen Pilotepisode übernahm Geena Davis die Hauptrolle der Beamtin der Mordkommission. Jedoch wurde nach dem Piloten keine Serie bestellt, weshalb sie zwei Jahre später für den Sender Lifetime umgearbeitet wurde.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernd Michael Krannich: Play By Day: Ally Walkers neue Serie The Protector startet bei Lifetime.
  2. Bernd Michael Krannich: The Protector: Ally Walkers neue Serie startet im Juni – Serienjunkies.de.
  3. Adam Arndt: The Protector: Lifetime setzt die Serie ab – Serienjunkies.de.
  4. Bernd Michael Krannich: Sons of Anarchy: Ally Walker in Lifetime-Pilot The Protector.
  5. a b Bernd Michael Krannich: The Protector: Tisha Campbell-Martin und Chris Payne Gilbert dabei - Serienjunkies.de.
  6. Bernd Michael Krannich: The Protector: Miguel Ferrer neben Ally Walker.