The Shaw Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

The Shaw Group war ein US-amerikanisches Anlagenbauunternehmen mit Sitz in Baton Rouge, Louisiana. Es zählte zu den 500 umsatzstärksten Unternehmen der USA und wurde in den Fortune 500 gelistet. Shaw wurde 1986 als Röhrenfabrik gegründet und betrat das Feld des Anlagenbaus und des EPC-Sektors durch Zukäufe. Nennenswert ist die Übernahme von Stone & Webster im Jahr 2000.[1] Teure Übernahmen und das erworbene Geschäft mit der Nukleartechnik, welches durch Kostenüberschreitungen bei Reaktorbauprojekten in Probleme geriet, brachten Shaw in finanzielle Bedrängnis. 2012 wurde die Übernahme von Shaw durch CB&I beschlossen.[2][3]

Hauptsitz der The Shaw Group in Baton Rouge.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Chicago Bridge and Iron Merger with Shaw: A Marriage of Unequals / The Motley Fool (englisch)
  2. CB&I Announces Agreement to Acquire the Shaw Group / Chicago Bridge & Iron Company (englisch)
  3. Chicago Bridge to buy Shaw Group for $3 billion / Reuters (englisch)