Thomas Goersch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomas Goersch

Thomas Goersch (* 16. April 1966 in Hofgeismar) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Hörfunk- und Fernsehmoderator.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit zwei Brüdern wuchs Goersch in mehreren deutschen Städten auf, unter anderem in Kassel, Freiburg und Stuttgart. 1999 schloss er ein Studium des Wirtschafts- und Bankenrechts ab und heiratete im August 2003.[2][3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goersch verkörperte von 2001 bis 2018 weit über 200 Rollen in Kino-, Musikvideo- und Independent-Produktionen.[4] Mit deutschsprachigen Produktionen unter der Leitung des Extreme-Footage-Regisseurs Marian Dora zog er internationale Aufmerksamkeit auf sich.[5] Wegen seiner Vielschichtigkeit und seinem Interesse an verschiedenen Genres engagierte man ihn wiederholt in ausländischen Filmproduktionen, welche nicht selten einen stark künstlerischen oder experimentellen Ton aufweisen, wie beispielsweise die Filme der polnischen Regisseurin Malga Kubiak.[6] Durch Zusammenarbeit mit dem Regisseur Carl Andersen (1958–2012) trat Goersch in preisgekrönten Szeneproduktionen auf.[7] Regisseur Alexander Tuschinski engagierte ihn für die Literaturverfilmung Woyzeck (Short).[8]

Für Herr Berger sucht einen Sohn, eine deutsche Komödie in französischen Stil, bei der er das Drehbuch schrieb, übernahm er die Regie, wie zuvor bei dem semiautobiografischen Film Das kleine Fenster zum Glück.[9][10]

Filme mit Beteiligung Goerschs wurden in Polen, Schweden, Frankreich und den USA aufgeführt und ausgezeichnet.[11]

Er erzählte als Sprecher im Radio die Comedy-Serie Beauty Palais, die in vier Ländern auf 24 Radiosendern lief.

Von 2001 bis 2008 war Goersch zudem Mitherausgeber und Radiomoderator eines Clubmagazins, seit 2006 leitet er die Theateragentur Kreativepool Germany. Als Food-Experte beim Shopping-Kanal 1-2-3.tv präsentiert er seit 2013 in der Show Goersch's Gourmet Buffet Delikatessen und Weine.[12]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In einem Abriss zu Woyzeck äußert sich Miles Kreuger vom Institute of the American Musical zu Goersch wie folgt: „And I`m fascinated by the fact that the actor, who plays Woyzeck looks so much like Gibsen Gowland, who played the leading role of Mc Teague in Erich von Stroheims “Greed”.[13]
  • Die erste Rolle, die Thomas Goersch in einem Film annahm, war sogleich in Peter Hyams Mantel-und-Degen-Film The Musketeer. Er wird in den Besetzungslisten jedoch nicht gelistet.[14]
  • 2017 las Goersch in Erlangen beim Weekend of Fear den Charakter Eddie aus Jörg Buttgereits Nekromantik-Comic.[15]
  • Goersch ist Teil des Künstler-Ensembles, welches der Autor Daniel Hadrović für seine experimentelle Bewegtbildinstallation Töte mich noch einmal engagierte.[16]
  • Goersch setzt immer wieder Statements gegen Rassismus mit Filmen wie Wind der Ferne[18] oder seiner Dokumentation Jesiden – Angekommen in Deutschland[19]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. wolfgangbrunner: Interview mit dem Schauspieler Thomas Goersch. In: Film-Besprechungen. 25. September 2017, abgerufen am 2. Januar 2019 (deutsch).
  2. Thomas Goersch. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  3. wolfgangbrunner: Interview mit dem Schauspieler Thomas Goersch. In: Film-Besprechungen. 25. September 2017, abgerufen am 2. Januar 2019 (deutsch).
  4. Thomas Goersch. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  5. Interview mit Thomas Goersch (The Profane Exhibit - Anthology: Interview-Serie #1). In: 100 Years of Terror. 20. Februar 2018, abgerufen am 2. Januar 2019 (deutsch).
  6. Malga Kubiak. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  7. Carl Andersen. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  8. Woyzeck. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  9. Oliver: Herr Berger sucht einen Sohn in Planung. 4. Mai 2018, abgerufen am 2. Januar 2019 (deutsch).
  10. Thomas Goersch: "Das kleine Fenster Glück". Abgerufen am 2. Januar 2019.
  11. Thomas Goersch. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  12. Goerschs Genießer Buffet. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  13. Alexander Tuschinski: Woyzeck - The Making Of. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  14. wolfgangbrunner: Interview mit dem Schauspieler Thomas Goersch. In: Film-Besprechungen. 25. September 2017, abgerufen am 2. Januar 2019 (deutsch).
  15. WEEKEND OF FEAR 2017 – DER RÜCKBLICK. In: DEADLINE - Das Filmmagazin. 28. Mai 2017, abgerufen am 2. Januar 2019 (deutsch).
  16. Autor und Regisseur Daniel Hadrovic dreht im Nordend. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  17. Stuttgarter Zeitung, Stuttgart Germany: Candice Breitz im Kunstmuseum Stuttgart: Fans und Filmstars im Visier. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  18. Thomas Goersch: Crowdfunding Der Wind der Ferne Startnext Filmprojekt von Thomas Goersch. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  19. Jesiden - Angekommen in Deutschland. Abgerufen am 2. Januar 2019.