Till und Obel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Till & Obel waren von 1985 bis 2000 ein deutschlandweit sehr erfolgreiches Comedy-Trio, bestehend aus Klaus „Magic“ Rüter (Keyboard, ab 1994 ersetzt durch Volker Wendland), Andreas Obering und Till Hoheneder, alle drei gebürtig aus Hamm in Westfalen.

Unterstützt von ihrem Keyboarder zeichneten sich ihre musikalischen Bühnenprogramme durch treffende Parodien und Coverversionen von internationalen Rockstars aus. Nach ihrer Gründung 1985 wuchs ihr Bekanntheitsgrad schnell über den regionalen Raum hinaus. Nach einem Auftritt im Kölner Sprungbretttheater im Jahr 1990 folgten weitere Fernsehauftritte bei ZDF und RTL, 1991 erhielten sie dann ihre eigene Fernsehshow bei RTL: "Die Till & Obel-Show". 1993 trennte sich das Trio vorübergehend, ab 1994 knüpften Till und Obel wieder an ihre Erfolgsserie an, jetzt mit dem Keyboarder Volker Wendland. 1996 waren Till & Obel die ersten Comedians, die im Rockpalast auftraten. Nach über 1000 Live-Auftritten kam es im Jahr 2000 zur endgültigen Trennung der Gruppe.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Willkommen auf der blöden Seite der Macht (1995)
  • Uns kann keiner (1996)
  • Mit Alles - das Beste aus 14 Jahren (2000)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]