Timur und sein Trupp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Timur und sein Trupp (russischer Originaltitel Тимур и его команда) ist der bekannteste Roman des russisch-sowjetischen Schriftstellers Arkadi Gaidar (1904–1941). Der Roman wurde 1940 veröffentlicht. Das zum Teil autobiografische Werk war sein größter Erfolg. In der DDR gehörte das Buch zur Lektüre im Schulunterricht.

Die Punk-Band Timur und sein Trupp aus Weimar, die von 1986 bis 1999 existierte und sich 2011 neugründete, benennt sich nach dem Buch.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte des Buches ist in einem sowjetischen Dorf angesiedelt. Der 14-jährige Timur Garajew leistet als Anführer einer Gruppe Gleichaltriger heimliche Nachbarschaftshilfe für Angehörige und Witwen von Frontsoldaten der Roten Armee. Die Arbeit ist nicht einfach, da es im Ort eine Gruppe gibt, die häufig die Obstgärten der Anwohner plündert und damit gegen Timur und seine Freunde agiert. Als die 13-jährige Shenja Urlaub in Timurs Heimatort macht, bringt sie den Trupp kräftig durcheinander und gewinnt gleichzeitig viele neue Freunde.

Im Buch werden vor allem Themen wie Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt und Freundschaft thematisiert.

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Anlehnung an den Buchtitel wurde in der DDR mancherorts ein Abzeichen namens Timurtrupp an hilfsbereite Jungpioniere verliehen, die sich auf dem Gebiet der Timurhilfe hervortaten.[1] Auch in den Geschichten um Alfons Zitterbacke kommt der Timurtrupp vor.

Die Vor- und Familiennamen Timur Garajews sind nicht russischer, sondern tatarischer Herkunft.

Der Roman wurde noch im Jahr seines Erscheinens verfilmt. [2]

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arkadi Gaidar: Timur und sein Trupp. Neuaufl. Edition Leipzig, Leipzig 2003, ISBN 3-89603-153-8.
  • A. Rosanowa: Timur und sein Trupp. Mitteldeutscher Verlag, Halle/Saale 1952 (nach der gleichnamigen Erzählung von A. Gaidar dramatisiert).

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abzeichen Timurtrupp. Abgerufen am 5. November 2016.
  2. Timur und sein Trupp im Filmlexikon zweitausendeins.de, abgerufen am 12. April 2014