Tod dem Faschismus, Freiheit für die Menschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der jugoslawische Widerstandskämpfer Stjepan Filipović streckt seine Arme nach oben und ruft „Tod dem Faschismus, Freiheit für die Meschen!“ Sekunden vor seiner Exekution durch die Serbische Staatswache

Tod dem Faschismus, Freiheit für die Menschen!“ (serbokroatisch: Smrt fašizmu, sloboda narodu!; serbisch-kyrillisch Смрт фашизму, слобода народу!, slowenisch Smrt fašizmu, svoboda narodu!, mazedonisch Смрт на фашизмот, слобода на народот!, albanisch Vdekje fashizmit, liri popullit!) war ein Slogan der jugoslawischen Partisanen, der später auch als die offizielle Parole der Widerstandsbewegung akzeptiert und oft in der ehemaligen SFR Jugoslawien benutzt wurde. Er wurde auch als Grußformel der Mitglieder der kommunistischen Bewegung in sowohl offiziellem als auch inoffiziellem Briefverkehr während des Zweiten Weltkriegs sowie in den darauffolgenden Jahren benutzt, oft auch als „SFSN!“ abgekürzt. Wenn gesprochen, wurde der Gruß normalerweise durch die erhobene Faust begleitet (Eine Person beginnt in der Regel mit „Smrt fašizmu!“, die andere antwortet mit „Sloboda narodu!“).

Wörtlich übersetzt heißt sloboda narodu! im Deutschen Freiheit dem Volk! (narodu ist der Dativ von narod = das Volk), die Verwendung hier meint aber nicht ein einzelnes Volk. Damit kann die Parole nicht wörtlich und zugleich unmissverständlich ins Deutsche übertragen werden, wohl aber ins Englische (freedom to the people).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde die Parole nach dem Tod des kroatischen Partisanen Stjepan Filipović. Als der Strick für seine Hinrichtung am 22. Mai 1942 um seinen Hals gelegt wurde, streckte er seine Arme nach oben und verurteilte die Deutschen sowie deren Verbündete als Mörder und ruft „Tod dem Faschismus, Freiheit für die Menschen“. In diesem Moment entstand eine anschließend bekanntgewordene Fotografie.[1]

Die kroatische Tageszeitung Vjesnik, zu dieser Zeit das Hauptmedium der jugoslawischen Widerstandsbewegung, erwähnte die Parole in einer Ausgabe im August 1941.

Darüber hinaus war der Slogan Teil des Aufrufs zum Widerstand an die jugoslawische Bevölkerung der Kommunistischen Partei Jugoslawiens im Jahr 1941.[2] Die Bekanntmachung des Obersten Hauptquartiers verwendet den Slogan in seiner ersten Ausgabe vom 16. August 1941.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Upton Sinclair, Edward Sagarin, Albert Teichner: The Cry for Justice; An Anthology of the Great Social Protest Literature of All Time. Barricade Books, New York 1996, ISBN 978-1-56980-069-0, S. 438.
  2. Josip Broz Tito - Biography. www.imdb.com, abgerufen am 27. September 2018 (englisch).
  3. Vojnoistoriski Institut (Hrsg.): Zbornik dokumenata i podataka o narodno-oslobodilačkom ratu jugoslovenskih naroda. T. 2. Band 1. Beograd 1949, OCLC 837183093, S. 17–18 (Eine Sammlung von Dokumenten und Daten über den nationalen Befreiungskrieg der jugoslawischen Völker. T. 2, [kn. 1], Bulletin des Obersten Hauptquartiers der Nationalen Befreiungsarmee Jugoslawiens 1941-1945).