Tomas Tranströmerpriset

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Tomas Tranströmerpriset (Tomas-Tranströmer-Preis) ist ein Literaturpreis, der alle zwei Jahre von der schwedischen Stadt Västerås verliehen wird und mit 200.000 Kronen dotiert ist (Stand 2018). Er ist nach dem lange in Västerås ansässig gewesenen Tomas Tranströmer benannt, wurde 1997 ins Leben gerufen und wird jeweils an einen Lyriker aus Skandinavien oder einem der Ostsee-Anrainer-Staaten vergeben. Im Jahr 2020 wurde offenbar von dieser Regel abgewichen.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tranströmerpriset, Website der Västerås stad, schwedisch (weblink nicht mehr erreichbar)
  1. Jenny Berggren: Poeten Louise Glück får Tranströmerpriset 2020. In: SVT Nyheter. 14. Februar 2020 (svt.se [abgerufen am 21. Mai 2020]).