Toni Atkins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toni Atkins

Toni G. Atkins (* 1. August 1962 im Wythe County, Virginia) ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrer Schulzeit in Virginia studierte Atkins Politikwissenschaften am privaten Emory & Henry College in Virginia. Danach wechselte sie an die Harvard University. Nach dem Studiumsende zog Atkins 1985 nach San Diego, Kalifornien. Von Dezember 2000 bis Dezember 2008 war sie Mitglied des Stadtrates von San Diego.[1] Zwischen Juli und Dezember 2005 übte sie als Nachfolgerin von Michael Zucchet kommissarisch das Amt der Bürgermeisterin von San Diego aus.

Seit Dezember 2010 ist Toni Atkins als Nachfolgerin von Lori Saldaña Abgeordnete der California State Assembly. 2012 wurde sie zur Mehrheitsführerin (Majority Leader) der Demokratischen Fraktion gewählt. Im Mai 2014 übernahm sie das Amt des Vorsitzenden der Assembly von John Pérez.[2] Um für den Senat von Kalifornien zu kandidieren, übergab sie den Vorsitz im März 2016 an Anthony Rendon.[3]

Atkins lebt offen homosexuell im Stadtteil South Park von San Diego.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Toni Atkins to serve as San Diego's deputy mayor until new mayor elected (englisch) North County Times / The San Diego Union-Tribune. 26. Juli 2005. Abgerufen am 3. August 2016.
  2. Melanie Mason: New California Assembly Speaker Toni Atkins inaugurated (englisch) Los Angeles Times. 12. Mai 2014. Abgerufen am 3. August 2016.
  3. Mirna Alfonso: San Diego Dem Toni Atkins Steps Down as Assembly Speaker (englisch) patch.com. 7. März 2016. Abgerufen am 3. August 2016.
Vorgänger Amt Nachfolger
Michael Zucchet Bürgermeister von San Diego
Juli - Dezember 2005
Jerry Sanders
Lori Saldaña California State Assembly
Distrikt 76

2010–2012
Rocky Chavez
Marty Block Distrikt 78
Dezember 2012 -