Tono (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tono
Nuno-eno
Gemeinde Oecusse

Gemeinde Oecusse

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Osttimor, Gemeinde Oecusse
Flusssystem Tono
Abfluss über Sawusee → Pazifischer Ozean
Quelle im Verwaltungsamt OesiloVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung Verwaltungsamt Pante Macassar, bei LifauKoordinaten: 9° 12′ 21″ S, 124° 18′ 15″ O
9° 12′ 21″ S, 124° 18′ 15″ O
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Gemeinden Lifau, Padiae
Mündung des Tonos

Mündung des Tonos

Der Tono (auch Nuno-eno) ist der wichtigste Fluss in der zu Osttimor gehörenden Exklave Oecusse.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tono in den Hügeln Oecusses

Er entspringt im Verwaltungsamt Oesilo und mündet im Verwaltungsamt Pante Macassar beim Ort Lifau in die Sawusee. Wie viele andere Flüsse im Norden der Insel Timor führt er in der Trockenzeit kein Wasser.[1]

Nebenflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abanal (im Oberlauf Bussi), Kinloki, Bimilo, Rio Ana, Ekai, Columu, Bena, Toko, Malelai (im Oberlauf Malelui), Bitaklele, Upun, Bao, Matin.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Pasar Tono, wo die Straße von Pante Macassar nach Oesilo den Fluss überquert, findet jede Woche am Dienstag der größte Markt von Oecusse statt.

An den Ufern des Tonos liegen die größten Reisfelder der Gemeinde Oecusse, vornehmlich bei den Orten Lifau und Padiae.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tono – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oxfam: Social and Economic Development in Oecusse, Timor-Leste, 2008