Tor (Felsformation)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giants Quoits bei Rosenithon

Ein Tor ist in Großbritannien ein großer, freistehender abgewitterter Fels, der sich unvermittelt aus dem Umland erhebt. Im Südwesten Englands, insbesondere im Dartmoor von Devon und im Bodmin Moor in Cornwall wird der Begriff auch für die Hügel verwandt, aus denen sich die Tors erheben. Das Wort tor (Cornish: Tor, Old Welsh: twrr, Welsh: TWR, Schottisch-Gälisch: Torr), bedeutet Hügel und ist eines der wenigen keltischen Lehnwörter in der Umgangssprache der Neuzeit.

Felsformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tors können aus Vulkangestein, metamorphen Gesteinen, Granit oder harten Sedimentgesteinen wie Quarzit und Sandstein gebildet werden. Sie sind meist weniger als 5 Meter hoch. Sie können monolithisch sein, wie Haytor, sind aber in der Regel in Stapel mit getrennten Ebenen unterteilt.

Die Datierung von Tors in Dartmoor hat gezeigt, dass die meisten zwischen 100.000 und 200.000 Jahre alt sind. Sie entstanden zu Beginn der letzten Eiszeit. Dagegen werden die Tors in den schottischen Cairngorm, der anderen klassischen Torkonzentration in Großbritannien, zwischen 200.000 und 675.000 Jahren datiert. Es gibt Tors im Peak District und in den Pennines, wo das Wirtsgestein zumeist aus Sandstein (Millstone Grit) besteht.

Felsformationen in Deutschland, die Tors entsprechen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dartmoor Factsheet: Tor Formation. Dartmoor National Park. 2002. Abgerufen am 21. Dezember 2011.
  • Yanni Gunnell, David Jarman, Régis Braucher, Marc Calvet, Magali Delmas, Laetitia Leanni, Didier Bourlès, Maurice Arnold, Georges Aumaître, Karim Keddaouche: The granite tors of Dartmoor, Southwest England: rapid and recent emergence revealed by Late Pleistocene cosmogenic apparent exposure ages. In: Quaternary Science Reviews. Bd. 61, 2013. S. 62–76, doi:10.1016/j.quascirev.2012.11.005.
  • Adrian Hall: New perspectives on a classic landscape of selective linear glacial erosion. In: The history of the Cairngorms: granite, landscape and processes. An informal workshop at the British Geological Survey, Murchison House Edinburgh. Monday 17th November, 2003, (Abstract).