Felsnadel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Eine Felsnadel, auch Felsturm oder Felszinne genannt, ist ein mehr oder weniger freistehender, relativ schlanker, turmartiger Felsen.

Beispiele sind die Gipfelspitze der Aiguille du Midi im Montblanc-Massiv, die annähernd 43 m hohe Barbarine an der Südseite des Pfaffensteins bei Königstein oder die Bischofsmütze, die Drei Zinnen und die Vajolet-Türme in den Dolomiten.

Für Felszinne, Felsspitze steht Lateinisch scopulus (vergl. Scuol).

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Felstürme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien