Transkribus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Transkribus ist eine Plattform zur Texterkennung, Layout Analyse und Strukturerkennung von historischen Dokumenten. Sie ist frei zugänglich und wird derzeit (Oktober 2019) von mehr als 27.000 registrierten Benutzern verwendet. Die Plattform entstand im Rahmen der EU Projekte tranScriptorium (2013–2015) und READ (Recognition and Enrichment of Archival Documents - 2016–2019). Sie wurde von der Universität Innsbruck bzw. der Gruppe Digitalisierung und elektronische Archivierung entwickelt. Seit dem 1. Juli 2019 ist die Plattform Teil der Europäischen Genossenschaft READ-COOP SCE mit beschränkter Haftung.

In der Plattform sind Tools verschiedener Forschungsgruppen aus ganz Europa integriert. Zu nennen sind hier insbesondere die Pattern Recognition and Human Language Technologie (PRHLT) Gruppe der Technischen Universität Valencia und die CITlab Gruppe der Universität Rostock.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]