Treibsee (Dollesbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Treibsee
Treibsee 250803.jpg
Treibsee
Geographische Lage Ellwanger Berge

Baden-Württemberg

Zuflüsse Dollesbach
Abfluss Dollesbach → Blinde Rot → Kocher → Neckar → Rhein → Nordsee
Daten
Koordinaten 49° 0′ 27″ N, 9° 58′ 52″ OKoordinaten: 49° 0′ 27″ N, 9° 58′ 52″ O
Treibsee (Dollesbach) (Baden-Württemberg)
Treibsee (Dollesbach)
Fläche 1,3 ha
Länge 230 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHE

Der Treibsee ist ein See in den Ellwanger Bergen bei Bühlerzell-Kammerstatt im Landkreis Schwäbisch Hall im nordöstlichen Baden-Württemberg.

Der 1,3 ha große und etwa 230 m lange See wird vom Dollesbach durchflossen, der weiter talab in die Blinde Rot entwässert, die ihrerseits in den Kocher mündet. Der Name des Sees rührt von der einstigen Holzflößerei über die genannten Gewässer. Im See wurde Wasser gestaut, um damit zu bestimmten Zeiten durch dessen schnellen Ablass Brennholz nach Schwäbisch Hall zu flößen, wo die Haller Salzsieder sie dann zum Solesieden verfeuerten.

Heute ist der im Landschaftsschutzgebiet Oberes Blinde-Rot-Tal liegende See, der mitsamt seinem Ufersaum Naturdenkmal ist, ein Rückzugsgebiet für die Tier- und Pflanzenwelt geworden. Von einem Weg in der Nähe des Ufers kann man auch die auf dem See schwimmenden Inseln entdecken.