Trichterohrartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trichterohrartige
Natalus stramineus

Natalus stramineus

Systematik
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Fledertiere (Chiroptera)
Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera)
Überfamilie: Trichterohrartige
Wissenschaftlicher Name
Nataloidea
Familien

Die Trichterohrartigen (Nataloidea) sind eine Überfamilie innerhalb der Fledermäuse (Microchiroptera). Sie sind in Amerika (von Mexiko bis ins mittlere Südamerika) und auf Madagaskar verbreitet.

Die Gemeinsamkeiten der Arten, die diese Gruppe bilden, liegen im Bau der Ohren, die trichterförmig sind, der Zähne und des Zungenbeins. Alle Vertreter dieser Überfamilie sind Insektenfresser, die ihre Beute im Flug fangen.

Diese Gruppe umfasst nur rund zwölf Arten, die sich auf vier Familien aufteilen:

Während die enge Verwandtschaft der drei letztgenannten Gruppen, die allesamt in Amerika leben, unbestritten ist, gibt es hinsichtlich der Madagassischen Haftscheibenfledermaus Zweifel. In manchen phylogenetischen Untersuchungen wird sie als Schwestertaxon aller übrigen Fledermausarten, die die Yangochiroptera bilden, eingeordnet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • K. E. Jones u. a.: A phylogenetic supertree of the bats. In: Biological Reviews 77 (2002), S.223-259.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]