Trim (Irland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick vom Trim Castle zum Yellow Steeple
Grundriss von Trim Castle

Trim (irisch: Baile Átha Troim) ist eine Stadt in der Grafschaft Meath in der Republik Irland mit 1375 Einwohnern (2006). Trim liegt in etwa 60 m ü. N.N. am Fluss Boyne.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort ist eine Gründung des Normannen Hugh de Lacy. Er gründete hier 1172 eine Motte mit einem hölzernen Turm, die 1173 abbrannte. Die an Hugh Tyrell abgetretene Siedlung wurde 1174 mit einem Castle versehen und war sogleich umkämpft, da Roderick O´Conner, der King of Connacht Ansprüche geltend machte. Im 15. Jahrhundert tagte das Anglo-Normannische Parlament in Trim.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Trim Castle ist ein normannisches Kastell aus dem 12. Jahrhundert, sowohl ursprünglich als auch als Ruine das größte in Europa. Es diente dem Film Braveheart als Kulisse. Am Ufer des Boyne errichtete der normannische Adelige Hugh de Lacy im Jahr 1172 zunächst eine Motte mit einem hölzernen Turm, als ersten Akt normannischer Landnahme in Meath. Schon bald wurde die Motte von Hughs Sohn Walter de Lacy zu einer riesigen Festung als Mittelpunkt des Herrschaftsgebietes der Familie de Lacy ausgebaut.
  • St. Patrick's Church wurde im 19. Jahrhundert im Westen der Stadt errichtet. Der Turm der alten Kirche aus dem 15. Jahrhundert und das Taufbecken blieben erhalten.
  • The Yellow Steeple ist die Ruine des Glockenturms der 1368 erbauten Augustinerabtei St. Mary's. Nicht weit entfernt davon befinden sich die einzigen erhaltenen Reste der 1359 erbauten Stadtmauer.
  • Ruine der Cathedral of SS. Peter and Paul mit den Resten des Kanonikerstifts Newton Trim, das der Bischof von Meath, Simon de Rochfort, hier 1206 gründete.
Ruine der Kathedrale SS Peter und Paul, Trim

Rundfunk[Bearbeiten]

In der Nähe von Trim befindet sich auf dem Summerhill eine Sendeanlage für Langwellenrundfunk mit einem 248 Meter hohen, gegen die Erde isolierten Stahlfachwerkmasten als Sendeantenne, über die früher der Sender Atlantic 252 abgestrahlt wurde.

53.555277777778-6.7905555555556Koordinaten: 53° 33′ N, 6° 47′ W