Tucano-Sprachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Östliches Tukano (pink), Zentral Tukano (gelb) und westliches Tukano (blau), die Punkte zeigen das heutige Vorkommen der Tukano-Sprachen. Die schattierten Gebiete das Vorkommen vor dem 20.Jahrhundert

Die Tucano-Sprachen (auch Tukanoa-Sprachen) sind eine Sprachfamilie, die zu den indigenen Sprachen Südamerikas gehört. Sie umfasst 25 Einzelsprachen, die im Nordwesten Amazoniens auf dem Territorium Kolumbiens, Brasiliens, Ecuadors und Perus gesprochen werden. Benannt ist sie nach der Sprache Tucano.

Gliederung[Bearbeiten]

In runden Klammern ist jeweils das Hauptverbreitungsgebiet angegeben.

  • West-Tucano:
    • Nord:
      • Coreguaje:
      • Siona-Secoya:
        • Macaguaje [mcl] (Kolumbien)
        • Secoya [sey] (Ecuador)
        • Siona [snn] (Kolumbien)
      • Tama:
        • Tama [ten] (Kolumbien)
      • Tetete:
        • Tetete [teb] (Ecuador)
    • Süd:
    • Tanimuca:
  • Zentral-Tucano:
    • Cubeo [cub] (Kolumbien)
  • Ost-Tucano:
    • Zentral:
      • Bara:
        • Waimaha [bao] (Kolumbien)
        • Pokangá [pok] (Brasilien)
        • Tuyuca [tue] (Kolumbien)
        • Yurutí [yui] (Kolumbien)
      • Desano:
        • Desano [des] (Brasilien)
        • Siriano [sri] (Kolumbien)
      • Süd:
        • Barasana [bsn] (Kolumbien)
        • Macuna [myy] (Kolumbien)
      • Tatuyo:
        • Carapana [cbc] (Kolumbien)
        • Tatuyo [tav] (Kolumbien)
    • Nord:
      • Arapaso [arj] (Brasilien)
      • Guanano [gvc] (Brasilien)
      • Piratapuyo [pir] (Brasilien)
      • Tucano [tuo] (Brasilien)
    • Unklassifiziert:
      • Yahuna [ynu] (Kolumbien)
  • Miriti:
    • Miriti [mmv] (Brasilien)

Sprecherzahlen[Bearbeiten]

Die Sprecherzahlen der einzelnen Sprachen sind sehr gering, meist nur einige hundert.

Die größten Sprachen sind:

  • Cubeo (ca. 6.200 Sprecher in Kolumbien u. Brasilien)
  • Tucano (ca. 4.600 Sprecher in Brasilien u. Kolumbien)
  • Coreguaje (ca. 2.000 Sprecher in Kolumbien)

Die folgenden Sprachen sind bereits ausgestorben:

  • Macaguaje
  • Miriti
  • Tama
  • Tetete
  • Yahuna

Sprachliche Charakteristika[Bearbeiten]

Die Tucano-Sprachen zeichnen sich u. a. aus durch:

Literatur[Bearbeiten]

Allgemeines:

  • Helmut Glück (Hrsg.): Metzler Lexikon Sprache. Metzler, Stuttgart u. Weimar 1993.

Referenzgrammatiken:

  • Barasana: R. D. Smith (1973)
  • Coreguaje: D. M. Cook/L. L. Criswell (1993)
  • Cubeo: Nancy L. Morse, Michael B. Maxwell: Gramática del cuebo. Santafé de Bogotá : Lleras Camargo, 1999.
  • Desano: M. Miller (1999)
  • Secoya: O. E. Johnson/S. E. Levinsohn (1990)

Weblinks[Bearbeiten]