UFC 100

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UFC 100
UFC logo.svg
Information
Veranstalter Ultimate Fighting Championship
Datum 11. Juli 2009
Veranstaltungsort Mandalay Bay Events Center
Stadt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas, USA
Besucherzahl 10.871[1]
Ticketerlöse $5.128.490[1]
PPV-Käufe 1.600.000[2]

UFC 100 war eine Mixed-Martial-Arts-Veranstaltung, die von der Ultimate Fighting Championship (UFC) am 11. Juli 2009 in Las Vegas, Nevada ausgetragen wurde.[3]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Hauptkampf der Veranstaltung war der Rückkampf[4] zwischen Brock Lesnar und Frank Mir um den Undisputed Heavyweight-Titel der UFC. Weiterhin standen sich Georges St. Pierre und Thiago Alves im Kampf um den Welterweight Titel gegenüber.

Die Veranstaltung erzielte 1.6 Millionen Pay-per-View-Käufe, was sie zur meistgekauften Veranstaltung der UFC macht.[2] Außerdem erfuhr UFC 100 eine breite Berichterstattung in den Mainstream-Medien. So weitete der US-Sender ESPN seine Berichterstattung für die Veranstaltung massiv aus.[5]

Zusätzlich erhielt die Veranstaltung die Auszeichnung "Sherdog's 2009 Event of the Year".[6]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Vorkämpfe[Bearbeiten]

Gugerty besiegte Grice durch Submission (guillotine choke) in der 1. Runde nach 2:36 Minuten.[3]
Lawlor besiegte Dollaway durch Submission (guillotine choke) in der 1. Runde nach 0:55 Minuten.[3]
Kim besiegte Grant durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (30–26, 30–26, 30–26).[3]
Miller besiegte Danzig durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (30–27, 30–27, 30–27).[3]
Jones besiegte O’Brien durch Submission (modified guillotine choke) in der 2. Runde nach 2:43 Minuten.[3]
Coleman besiegte Bonnar durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (29–28, 29–28, 29–28).[3]

Hauptkämpfe[Bearbeiten]

Akiyama besiegte Belcher durch geteilte Kampfrichterentscheidung (30–27, 28–29, 29–28).[3]
Henderson besiegte Bisping durch KO in der 2. Runde nach 3:20 Minuten.[3]
St-Pierre besiegte Alves durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (50–45, 50–44, 50–45)[3] und blieb damit UFC Welterweight Champion
  • UFC Heavyweight Championship Vereinigungskampf: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brock Lesnar (c) vs. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frank Mir (ic)
Lesnar besiegte Mir durch TKO in der 2. Runde nach 1:48 Minuten.[3] und wurde damit der Undisputed Heavyweight Champion der UFC.
Fitch besiegte Thiago durch einstimmige Kampfrichterentscheidung (30–27, 29–28, 29–28).[3]

Sonderprämien[Bearbeiten]

Folgenden Kämpfern wurde ein Bonus von $100.000 gezahlt:[7]

  • Fight of the Night: JapanJapan Yoshihiro Akiyama vs. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alan Belcher
  • Knockout of the Night: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Henderson
  • Submission of the Night: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Lawlor

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b "UFC 100 draws live gate of $5,128,490" auf http://fiveouncesofpain.com/ am 21. Juli 2009
  2. a b "Pay-per-view buys" auf mmapayout.com am 12. Juli 2009
  3. a b c d e f g h i j k l "UFC 100 Ergebnisse" auf boxing.nv.gov am 11. Juli 2009
  4. "UFC 81 Fight Card from Las Vegas, Nevada " auf mmamania.com am 29. Oktober 2011
  5. "Major ESPN Executive Attends UFC 100 as a Guest of Dana White" auf bloodyelbow.com am 24. Juli 2009
  6. "Sherdog’s 2009 Misc. Awards" auf sherdog.com am 11. Januar 2010
  7. "UFC 100 bonuses" (Memento vom 15. Juli 2009 im Internet Archive) auf mmajunkie.com am 12. Juli 2009