Udo Mantau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Udo Mantau (* 17. Oktober 1950 in Lippstadt) ist ein deutscher Volkswirt, Marktforscher und Professor für Ökonomie der Forst- und Holzwirtschaft an der Universität Hamburg.

Leben[Bearbeiten]

Udo Mantau wurde 1950 in Lippstadt in Nordrhein-Westfalen geboren. Von 1971 bis 1976 studierte er Volkswirtschaftslehre in Bonn und Freiburg mit dem Schwerpunkt Rechtswissenschaft. Die Promotion erfolgte 1976, danach ging er von 1976 bis 1979 an die Universitäten in Stockholm und Freiburg und übernahm nachfolgend bis zu seiner Habilitation über ein ökonometrisches Holzhandelsmodell 1981 verschiedene Aufträge im Bereich der Holzwirtschaft. Bis 1982 erfolgten Forschungsaufenthalte in Seattle, Berkeley und Freiburg.

Von 1983 bis 1990 war Mantau Leiter der Marktforschungsabteilung der Heinze GmbH, Marketingserviceanbieter im Baubereich und Tochter der Bertelsmann AG. 1991 erfolgte der Ruf auf die Professur für Ökonomie der Forst- und Holzwirtschaft am Zentrum Holzwirtschaft der Universität Hamburg, ebenfalls seit 1991 ist er Ordinariat für Weltforstwirtschaft der Universität Hamburg.

Udo Mantau ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Forschung[Bearbeiten]

Die Forschungsschwerpunkte von Udo Mantau liegen in den Bereichen Marktanalysen und Marketingstudien sowie in der Marktforschung im Bereich Forst- und Holzwirtschaftspolitik.

Weblinks[Bearbeiten]