Uggie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uggie (geboren 2002) ist ein rauhaariger Jack Russell Terrier, der bei den internationalen Filmfestspielen von Cannes mit dem Palm Dog Award ausgezeichnet wurde.[1]

Leben[Bearbeiten]

Nach zwei Vorbesitzern und einem Aufenthalt im Tierheim wurde Uggie vom Tiertrainer Omar von Muller aufgenommen und von ihm und Sarah Clifford[2] ausgebildet.

Er spielte nach mehreren unbenannten Auftritten in Film und Fernsehen den Hund „Queenie“ in Wasser für die Elefanten und hatte im preisgekrönten Film The Artist eine tragende Rolle als „Jack“. In den fiktionalen Filmen innerhalb des Films bekommt er Credits als „Uggy“. Für seine Rolle wurde Uggie mit dem Goldenen Halsband, einem neuen Filmpreis, geehrt.[3]

Die auf Facebook und Twitter geführte „Consider Uggie“ Kampagne versuchte, die Regeln der Academy, die eine Oscarverleihung nur an menschliche Schauspieler vorsieht, aufzuweichen.[4][5][6]

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.digitalspy.co.uk/odd/news/a320762/the-artist-uggie-wins-2011-palm-dog.html
  2. http://www.hollyscoop.com/jean-dujardin/10-things-you-didnt-know-about-the-artist-star-uggie-the-dog.html
  3. http://www.stern.de/news2/aktuell/terrier-aus-the-artist-gewinnt-goldenes-halsband-1786454.html
  4. http://sz-magazin.sueddeutsche.de/blogs/promileaks/1187/ein-oscar-fur-uggie/
  5. http://www.telegraph.co.uk/family/pets/8999640/The-dog-actor-generating-Oscar-buzz.html
  6. http://www.film-news.co.uk/show-news.asp?H=Uggie-hits-the-UK,-star-of-the-Oscar-favourite-The-Artist&nItemID=9030
  7. http://carpetbagger.blogs.nytimes.com/2012/01/05/writers-art-directors-and-now-uggie/
  8. http://www.washingtonpost.com/blogs/celebritology/post/uggie-the-artist-dog-nominated-for-two-golden-collar-awards/2012/01/19/gIQAftG6AQ_blog.html
  9. http://www.reuters.com/article/2012/01/18/idUS205800534620120118
  10. http://specials.forbes.com/article/07vPdey1pDa2E