2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel listet Ereignisse des Jahres 2015; für den US-amerikanischen Computerspiel-Hersteller siehe 2015 Games.

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1980er | 1990er | 2000er | 2010er        
◄◄ | | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | | ►►
Jan. | Feb. | Mär. | Apr. | Mai | Jun. | Jul. | Aug. | Sep. | Okt. | Nov. | Dez.

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing

Das Jahr 2015 war in Europa geprägt von einer Flüchtlingskrise und von Terroranschlägen in Paris auf „Charlie Hebdo“ im Januar und auf mehrere Orte im November. Deutschland war durch den Germanwings-Absturz in den französischen Alpen und den VW-Abgasskandal geprägt. In Österreich wurde das Jahr 2015 außerdem von der Amokfahrt von Graz und der Flüchtlingstragödie bei Parndorf geprägt.

2015
Refugee march Hungary 2015-09-04 02.jpg Millionen Flüchtlinge erhoffen sich in der Europäischen Union ein sichereres oder besseres Leben und stellen damit die aufnehmenden EU-Staaten vor große Herausforderungen.
Je suis Charlie Strasbourg 7 janvier 2015.jpg

Bei mehreren Terroranschlägen in Frankreich werden im Januar insgesamt 20 Menschen und im November mehr als 130 Menschen getötet.

Der abgestürzte Airbus A320-211 (Mai 2014)

Bei dem vorsätzlich herbeigeführten Absturz eines Airbus A320 der Germanwings sterben am 24. März im Massif des Trois-Évêchés in den französischen Seealpen alle 150 Personen an Bord.

Volkswagen CC TDi 2012 (7708619110) Die amerikanische Umweltbehörde wirft Volkswagen das Umgehen von Abgasrichtlinien vor, wovon mehrere Millionen Fahrzeuge betroffen sein sollen (VW-Abgasskandal).
Luftaufnahme zerstörter Gebäude nach dem Erdbeben in Nepal Am 25. April 2015 kommen bei einem Erdbeben in Nepal mit der Stärke 7,8 mehrere tausend Menschen ums Leben. Pluto, aufgenommen am 14. Juli 2015 von New HorizonsAls erstes von Menschen konstruiertes Objekt erreicht die Sonde New Horizons den Pluto.
2015 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2768
Armenischer Kalender 1463–1464
Äthiopischer Kalender 2007–2008
Badi-Kalender 171–172
Bengalischer Kalender 1421–1422
Berber-Kalender 2965
Buddhistischer Kalender 2559
Burmesischer Kalender 1377
Byzantinischer Kalender 7523–7524
Chinesischer Kalender
 – Ära 4711–4712 oder
4651–4652
 – 60-Jahre-Zyklus

Holz-Pferd (甲午, 31)–
Holz-Schaf (乙未, 32)

Französischer
Revolutionskalender
CCXXIIICCXXIV
223–224
Hebräischer Kalender 5775–5776
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2071–2072
 – Shaka Samvat 1937–1938
Iranischer Kalender 1393–1394
Islamischer Kalender 1436–1437
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Heisei 27
 – Kōki 2675
Koptischer Kalender 1731–1732
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4348
 – Juche-Ära 104
Minguo-Kalender 104
Olympiade der Neuzeit XXX
Seleukidischer Kalender 2326–2327
Thai-Solar-Kalender 2558

Ereignisse[Bearbeiten]

2015 war das Zieldatum zur Erreichung der Millenniums-Entwicklungsziele zur Reduzierung der Armut in der Welt; Deutschland beteiligte sich im Rahmen des Aktionsprogramms 2015.

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Terroranschläge (Auswahl)[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

Kultur und Gesellschaft[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

Astronomie[Bearbeiten]

Wetter und Klima[Bearbeiten]

Das Jahr 2015 war global das bisher wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Die Durchschnittstemperatur (über Land und Meer kombiniert) lag 0,90 Grad über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts (13,9 Grad Celsius), und 0,16 Grad höher als 2014. Es war das 39. Jahr in Folge, in dem die globalen Temperaturen über dem Durchschnitt lagen. Weltweit lagen fünfzehn der sechzehn wärmsten Jahre im 21. Jahrhundert. In Deutschland war 2015 das bislang zweitwämste Jahr.[4]

Katastrophen[Bearbeiten]

  • Das seit Mitte 2014 in Westafrika epidemisch auftretende Ebolafieber hält an, lässt jedoch seit Mitte des Jahres immer stärker nach; bei angenommener hoher Dunkelziffer hat bis 27. Dezember 2015 die Zahl der Todesopfer 11.315 erreicht.

Naturkatastrophen[Bearbeiten]

  • 14./15. März: Einer der stärksten je gemessenen Zyklone richtet in dem pazifischen Inselstaat Vanuatu schwere Zerstörungen an.
  • 31. März: Das Sturmtief Niklas fordert in Deutschland mehrere Menschenleben und führt zu zahlreichen Unfällen und schweren Verkehrs-Beeinträchtigungen.
  • 25. April: Von einem Erdbeben der Stärke 7,8 und zahlreichen Nachbeben werden in Nepal insgesamt acht Millionen Menschen betroffen; mehr als 8600 Menschen sterben.
  • Mai/Juni: Bei einer Hitzewelle sterben in Indien mehr als 2000 Menschen durch Dehydration und Hitzschlag;[5] ab Mitte Juni ist auch Pakistan von extremen Temperaturen betroffen, denen mehr als 1000 Menschen zum Opfer fallen.
  • Seit Ende Juni werden weite Teile Europas von einer außergewöhnlich langen Hitzewelle und z. T. extremer Trockenheit heimgesucht.
  • Ende August: Bei schweren Überschwemmungen im Nordosten des Landes kommen in Nordkorea mindestens 40 Menschen ums Leben.
  • 16. September: Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,3 ereignet sich im südlichen Pazifischen Ozean vor der chilenischen Küste. Es fordert mehrere Menschenleben und richtet Zerstörungen an.
  • 26. Oktober: Bei einem Erdbeben am Hindukusch sterben mehr als 350 Menschen und mehrere tausend werden verletzt.

Schwere Unglücksfälle[Bearbeiten]

Nobelpreise[Bearbeiten]

Die Bekanntgabe der Nobelpreisträger des Jahres 2015 erfolgte vom 5. bis zum 12. Oktober.[6] Die Verleihungen fanden am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, in Stockholm und Oslo (nur Friedensnobelpreis) statt.

Gedenktage[Bearbeiten]

Jahreswidmungen[Bearbeiten]

Initiativen[Bearbeiten]

Artenschutz[Bearbeiten]

Siehe auch: Natur des Jahres

Geboren[Bearbeiten]

Auswahl bekannter Verstorbener[Bearbeiten]

Hauptartikel: Nekrolog 2015

Januar[Bearbeiten]

Februar[Bearbeiten]

März[Bearbeiten]

April[Bearbeiten]

Mai[Bearbeiten]

Juni[Bearbeiten]

Juli[Bearbeiten]

August[Bearbeiten]

September[Bearbeiten]

Oktober[Bearbeiten]

November[Bearbeiten]

Dezember[Bearbeiten]

Galerie der Verstorbenen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 2015 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chairmanship. In: osce.org. Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, 1. Januar 2015, abgerufen am 1. Januar 2015 (englisch).
  2. Polen: Zehntausende demonstrieren gegen Präsident Duda, Spiegel Online, 12. Dezember 2015; abgerufen am 12. Dezember 2015
  3. Referendum in Slowenien: "Nein" zur gleichgeschlechtlichen Ehe, deutschlandfunk.de, 20. Dezember 2015, abgerufen am 20. Dezember 2015
  4. NOAA: Global Analysis - 2015. Abgerufen am 25. Januar 2016.
  5. Extremtemperaturen in Indien: Mörderische Hitze. In: spiegel.de. Spiegel Online, 28. Mai 2015, abgerufen am 28. Mai 2015.
  6. Nobelpreise 2015: Die Bekanntgabe der Preisträger. Deutschlandfunk, 1. Oktober 2015, abgerufen am 4. Oktober 2015.
  7. The Nobel Prize in Physiology or Medicine 2015. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 5. Oktober 2015, abgerufen am 5. Oktober 2014 (englisch).
  8. The Nobel Prize in Physics 2015. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 6. Oktober 2015, abgerufen am 6. Oktober 2014 (englisch).
  9. The Nobel Prize in Chemistry 2015. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 7. Oktober 2015, abgerufen am 7. Oktober 2014 (englisch).
  10. The Nobel Prize in Literature 2015. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 8. Oktober 2015, abgerufen am 8. Oktober 2014 (englisch).
  11. The Nobel Peace Prize 2015. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 9. Oktober 2015, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  12. The Prize in Economic Sciences 2015. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 12. Oktober 2015, abgerufen am 12. Oktober 2014 (englisch).
  13. 2015 International Year of Light. In: light2015.org. IYL2015 Secretariat, abgerufen am 26. Oktober 2014 (englisch).
  14. Der Habicht – Edler Jäger mit akrobatischem Geschick. In: nabu.de. Naturschutzbund Deutschland, abgerufen am 26. Oktober 2014.
  15. Blume des Jahres. In: loki-schmidt-stiftung.de. Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung Loki Schmidt, abgerufen am 26. Oktober 2014.
  16. Archiv – Jahresbäume von 1989 bis heute. In: baum-des-jahres.de. Dr. Silvius Wodarz Stiftung, abgerufen am 26. Oktober 2014.
  17. Pilz des Jahres. In: dgfm-ev.de. Deutsche Gesellschaft für Mykologie, abgerufen am 26. Oktober 2014.