Uigurisches Alphabet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uigurisches Alphabet
Schrifttyp Abdschad
Sprachen Uigurisch
Abstammung Protosemitisches Alphabet
 → Phönizische Schrift
  → Aramäische Schrift
   → Syrische Schrift
    → Sogdische Schrift
     → Uigurisches Alphabet
"Uiγur" im uigurischen Alphabet

Das uigurische Alphabet ist ein über das sogdische Alphabet aus dem Aramäischen stammendes Alphabet der uigurischen Sprache.

Da Uigurisch in der Sowjetunion und in China unterschiedlich verschriftet wurde und vor allem im China das Schriftsystem mehrmals wechselte, werden heute ein persisch-arabisches, ein kyrillisches und zum Teil auch ein lateinisches Alphabet für das Uigurische verwendet.

Hauptartikel: Uigurische Alphabete

Schreibrichtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die uigurische Schrift wird von oben nach unten geschrieben, die Zeilen laufen also senkrecht. Die nächste senkrechte Zeile folgt dann links daneben, das heißt die Anordnung ist die gleiche wie die traditionelle chinesische.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten schriftlichen Zeugnisse des Uigurischen stammen aus dem 5. Jahrhundert n. Chr. und wurden in der sogdischen Schrift, der um 90° gedrehten Variante einer aramäisch-syrischen Kursivschrift, niedergeschrieben.[1] Neben ihr wurden teilweise auch die Orchon-Runen verwendet. Die sogdische Schrift entwickelte sich schließlich im 10. Jahrhundert zur uigurischen Schrift weiter. Mit der Islamisierung der Uiguren wurde das uigurische Alphabet nach und nach durch das arabische Alphabet, einem weiteren Abkömmling des aramäischen Alphabets, ersetzt und hat, historisch gesehen, dadurch nur noch einen indirekten Bezug zum alten uigurischen Alphabet. Somit lässt sich das uigurische Alphabet, wie fast alle Buchstabenschriften der Welt, letztendlich auf die phönizische Schrift zurückführen.

Das uigurische Alphabet wurde ab der Zeit Dschingis Khans von den Mongolen als Mongolisches Alphabet übernommen.

Uighur vert.gif

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. An Introduction to Latin-Script Uyghur (PDF; 462 kB)