Uli Dembinski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Achtung Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 16. August 2016 um 14:39 Uhr durch Billyhill (Diskussion | Beiträge). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Uli Dembinski (* 15. April 1959 in Aschaffenburg) ist ein deutscher Kunstflug-Pilot.

Uli Dembinski begann 1973 mit dem Segelflug und erhielt im Alter von 17 Jahren die Segelfluglizenz. Nachdem er schon längere Zeit ohne spezielle Ausbildung an Kunstflugmeisterschaften teilnahm, begann er ab Januar 1989 mit einer Kunstflugausbildung.

Bisher nahm Dembinski an 22 nationalen und internationalen Wettbewerben teil, wobei er 12 Mal unter den besten drei Teilnehmern war.

Am 2. Mai 2009 stellte Dembinski einen neuen Weltrekord im Dauerloopingfliegen auf. Mit seiner Jak-55 Theo, welche er nach seinem Vater (ebenfalls begeisterter Flieger) benannte, gelangen ihm auf dem Flugplatz Walldorf 333 Loopings am Stück.[1] Er verbesserte damit seinen eigenen Weltrekord von 2007, bei dem er 222 Loopings am Stück geflogen hatte.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 333-mal über Kopf: Pilot stellt Weltrekord im Dauer-Looping auf. In: Spiegel Online. 4. Mai 2009, abgerufen am 19. November 2015.
  2. Weltrekordversuch in Walldorf. In: fliegermagazin.de. 2. Mai 2009, abgerufen am 19. November 2015.